Moderne Kuckucksuhren: Schwarzwald und Popkultur

Auch wenn klassischerweise eine „Pendeluhr mit Kettenzug“ gemeint ist, hat die Kuckucksuhr ihren Namen natürlich von dem hübschen kleinen Kuckuck, der bei der vollen Stunde – manchmal sogar dekadent alle halbe Stunde – aus der Uhr hinaus schießt und laut die Uhrzeit deklariert.

Kuckucksuhren und ihr Ursprung

Entgegen der Legende hat die Kuckucksuhr ihre Wurzeln nicht original im Schwarzwald, der clevere Handwerker Franz Anton Ketterer, der sie Mitte des 18. Jahrhundert womöglich erfunden haben soll, war zu der Zeit nämlich noch gar nicht geboren.

Man nimmt an, dass die Ursprünge der Uhr irgendwo in Tschechien, bzw. Niederbayern liegen.

Die originale Kuckucksuhr ist diffiziles Schnitzwerk, das liebevoll bemalt ist und heutzutage gerne als „Kitsch“ beschrieben wird. Gleichfalls ist sie jedoch international beliebt und heiß begehrt. Auch heute noch werden Kuckucksuhren in diesem Stil gebaut, verlieren jedoch an überschwänglichem Pomp, indem sie beispielsweise in einem strahlenden Weiß angemalt werden.

Die modernen Kuckucksuhren, unter Anderem von Rombach & Haas produziert, aber auch Unikate von Designern a la Tobias Reischle, Holzbildhauermeister Frank Faller oder dem Label Artificial sind meistens sehr simplistisch gestaltet, verzichten also vorwiegend auf die vielen Schnitzereien und kleinen Details, spielen vielmehr mit dem Konzept der Uhr an sich. Darunter finden sich sehr wohl hübsche Modelle (Fallers Kuckucksuhr dürfte jedem Fan des einfachen, aber formschönen Designs gefallen), manche wirken jedoch etwas lieblos gestaltet, so dass man fast dazu geneigt ist, sich doch eine alte Uhr zu besorgen.

Moderne Klassiker

Wem die klassische Uhr zu viel ist und wer nicht gerade ein Erbstück zu Hause hat, der kann die Uhr auch mit etwas Farbe oder Lack anmalen, ein paar Akzente setzen und damit seine eigene, moderne Uhr kreieren. Dabei sei jedoch noch einmal darauf hingewiesen, dass eine alte Antiquität in Ruhe gelassen werden sollte, denn die Liebe und Arbeit, die darin steckt, sollte nicht unter Lack begraben werden, zumal eine alte Uhr tatsächlich auch eine Stange Geld wert sein könnte.

Wer übrigens international auf die Uhrensuche gehen will, der kann nach einer „Cuckoo Clock“ suchen, denn so übersetzten sich unsere Kuckucksuhren ins Englische.

[youtube U9TjDxhSESE]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.