Mitarbeitergespräch führen: Leitfaden und Vorbereitung

Wozu ein Mitarbeitergespräch führen? Es geht darum, die Qualität des Arbeitsplatzes zu ermitteln und zu sehen, welche Verbesserungsmöglichkeiten bestehen, um mehr aus Ihrem Unternehmen herauszuholen.

Die Leistungssteigerung soll nicht erfolgen, indem Sie Ihr Personal auspressen wie eine Zitrone, sondern indem Sie es einbinden und lernen, wie Sie bessere Arbeitsbedingungen schaffen können, damit sich Ihre Arbeitnehmer besser einbringen können.

Mitarbeitergespräch führen nach einem Leitfaden

Bevor Sie das Mitarbeitergespräch führen, sollten Sie sich mit der Belegschaft auf einen verbindlichen Leitfaden einigen. Die Qualität der Arbeit hängt unter anderem von diesen Punkten ab:

  • Was wird vom Arbeitnehmer erwartet?
  • Hat er alles Nötige für seine Arbeit?
  • Kann er seine Ansichten und Ideen einbringen?
  • Findet er, dass seine Kollegen gute Arbeit leisten?
  • Kann er bei seiner Arbeit Neues lernen?

Der Mitarbeiter sollte sich auf das Gespräch vorbereiten, ebenso wie Sie. Pro Mitarbeiter etwa zwei Stunden.

Mitarbeitergespräch führen: So wirds gemacht!

1

vor dem Gespräch

Nehmen Sie sich Zeit, um über mögliche Antworten nachzudenken. Der Vorgesetzte muss über seinen Führungsstil reflektieren, der Mitarbeiter über seine Arbeitsleistung.

2

Einleitung ins Gespräch

Sie sollten klar machen, wie Sie das Mitarbeitergespräch führen möchten. Sagen Sie, was das Ziel des Gesprächs ist und wie es verlaufen wird.

3

Rückblick

Wie schätzen Sie beide die Arbeitsergebnisse der letzten zwölf Monate ein? Welche Aufgaben bevorzugt der Mitarbeiter, vor welchen drückt er sich lieber? Was sind seine Stärken und Schwächen? Wie bewertet er im Gegenzug Ihre Führung? Und welche Veränderungen würden Sie beide sich für die zukünftige Zusammenarbeit wünschen?

4

Besprechung der Perspektiven

Den letzten Punkt des Rückblicks sollten Sie noch einmal gesondert besprechen. Welche Erwartungen und Wünsche schweben im Raum? Sollen Aufgabenbereiche nur verteilt werden, stehen Stellenwechsel an oder kommen sie infrage?

5

Vereinbarungen

Für jeden besprochenen Bereich sollten Sie Antworten und Vereinbarungen schriftlich festhalten. Was kam heraus für den Tätigkeitsbereich, die Arbeitsbedingungen, die Zusammenarbeit, die beruflichen Perspektiven und die Entwicklungsmöglichkeiten?

6

Gespräch beenden

Schwenken Sie in lockeren small talk um.

Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Toller Leitfaden für ein gutes Mitarbeitergespräch! Besonders wichtig finde ich die Zeit vor dem Gespräch: noch einmal ernsthaft Gedanken darüber machen, was ich meinem Chef alles mitteilen möchte. Und den small-talk nicht vergessen 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.