Minecraft Pocket Edition: Das beliebte Pixelspiel für unterwegs

Alles wird „To Go“. Ein „Minecraft To Go“ ist mit der Minecraft Pocket Edition in Planung, welche exklusiv für das Sony Ericsson Xperia Play Slider-Smartphone mit integrierter Playstation-Steuerung entwickelt wurde. Welch Glück, dass die Leistungsansprüche an die Pixelwelt ideal sind. Nur, warum kam man bisher nicht darauf, den einstigen Insider-Tipp und jetzigen Spiele-Hit auf Android oder gar iOS zu portieren?

Mincecraft Pocket Edition und die Steuerung

Gesteuert werden kann das Spiel mit den PlayStation Knöpfen. Möglich ist dies auch über den Touchscreen, was wahrscheinlich aber komplizierter sein dürfte, wenn wir Objekte bauen oder Gestein abbauen möchten. Die ersten Bilder gab es bereits vor der E3 und die zeigen im Zeitraffer den Aufbau eines kleinen Hauses.

[youtube jO-y5wzmK4E]

Man könnte an der Stelle die Auflösung von der Minecraft Pocket Edition bemängeln, wir reden aber von Minecraft: Das Spiel ohne Auflösung. Das zweite Video kommt direkt von Sony Ericsson und stellt es ein weiteres Mal vor und zeigt grob die Möglichkeiten auf.

[youtube sIN81jodRGk]

Alle Freiheiten unter Einschränkung

Die Minecraft Pocket Edition spielt sich wie das Original. Es kann sogar auf den üblichen Servern gespielt werden. Wenn man also mal unterwegs ist und sein Häuschen inkl. Vorgarten aufpeppen möchte, braucht es lediglich eine Internetverbindung, die mit dem integrierten 3G-Modul im Sony Ericsson Xperia Play vorhanden ist. Wer mag, kann sich auch einen Offline-Server erstellen und ganz ohne Internet die Umgebung gestalten. Im Spiel selbst ist alles möglich, was auf dem PC ebenso getan werden kann. Online als auch offline. Bei größeren Projekten stört der kleine Bildschirm, der unter all den Freiheiten die einzige Einschränkung ist.

Alles in allem wird die Pocket Edition des Bestsellers im dritten Quartal diesen Jahres an die Xperia Play Besitzer ausgeliefert. Der konkrete Preis ist noch nicht bekannt, womöglich wird es aber, weil es sich um die vollwertige PC-Version handelt, um die 20 Euro kosten, was dem regulären Kaufpreis entspricht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.