Metallica Konzert in Köln

Metallica hat sich in jüngster Vergangenheit ja mal wieder zurückgemeldet. Das Album Death Magnetic aus dem Jahre 2008 kam bei Fans und Fachpublikum gut an, so ist es denn auch kein Wunder, dass die World Magnetic Tour 2009 nahezu komplett ausverkauft ist. Ob die Altrocker auch Hits wie Nothing else matters zum besten geben, weiß man nicht genau, Fakt ist, dass Metallica in der Kölnarena sicher soundtechnisch ganz schön auffahren. Wie das geht zeigtan ja schon Kylie Minogue und andere Weltstars.

Metallica: Wake the Death Tour 2009 in Köln

Die Musiker der 1981 gegründeten Band sind alte Hasen, nicht nur im Show- sondern auch im Tourgeschäft. Ausgerechnet auf einer Tour passierte übrigens in der Geschichte der Band der wohl tragischste Unfall: Auf dem Weg nach Kopenhagen im Jahre 1986 überschlug sich der Tourbus der Band, nachdem er auf der glatten Fahrbahn ins Schlingern gekommen war. Der Metallica Bassist Cliff Burton überlebte den Unfall nicht. Er wurde aus seiner Schlafkabine vor dem Überschlag aus dem Bus geschleudert und unter ihm begraben. Tragisch-bitterer Beigeschmack: Zuvor hatten die Bandmitglieder die Kojen mithilfe von Spielkarten unter sich aufgeteilt. Noch kurz vor dem Unglück hatte darum auch der Gitarrist Kirk Hammet in der Koje übernachtet.

Die Vergangenheit lassen Metallica heute ruhen. Dazu zählen auch die weiteren schwierigen Zeiten, die es innerhalb der Band gab. Heute sind sie, wie meistens in ihrer langen Karriere, von Erfolg verwöhnt. Das wird sich auch am 17.5. zeigen, wenn Metallica in Köln in der Kölnarena oder Lanxess-Arena, wie der Bau ja auch heißt, ihr Konzert absolvieren werden.

Zur offiziellen Homepage der Band geht es hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.