Mercedes CLS 2011: Was ist das Besondere an dem Coupé?

Der Mercedes CLS blieb über Jahre hinweg das einzige viertürige Coupé in seiner Klasse. „Unsere Kunden weltweit haben unseren Mut, ein völlig neues Fahrzeugkonzept auf den Markt zu bringen, belohnt“, freut sich Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing. „Auch die Neuauflage des CLS profitiert mit seinem faszinierenden Design und seiner kultivierten Sportlichkeit davon, dass wir mit unserem viertürigen Coupé eine ganze Generation Vorsprung vor dem Wettbewerb haben.“

Der neue CLS feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon (2. bis 17. Oktober 2010). Professor Gorden Wagener, Designchef von Mercedes-Benz, erklärt: „Der neue CLS setzt ein Ausrufezeichen für die zukünftige, sinnliche Formensprache von Mercedes-Benz.“

Klassische Coupé-Linien und ausdrucksstarke Front

Die Proportionen des neuen Mercedes CLS entsprechen dem klassischen Schönheitsideal: lange Motorhaube, schmale Fenstergrafik mit rahmenlosen Seitenscheiben, dynamisch nach hinten geneigtes Dach. Sofort ins Auge springt das innovative Front-Design des Audi A7-Konkurrenten, das Anklänge an den Flügeltürer der Neuzeit, den Mercedes-Benz SLS AMG zeigt.

Die Kühlermaske ist nicht optisch in die Motorhaube integriert, sondern separat gestaltet. Dies setzt die sportlich-lange Motorhaube noch besser in Szene. Dominiert wird der Grill vom großen Zentralstern, der die Verwandtschaft zu den anderen Boliden der Marke betont. Athletik signalisieren auch die großen, dunklen, in die Breite gestreckten Lufteinlässe mit schwarzen Gittern.

Mercedes CLS im Retrolook

Technisches Highlight am Mercedes CLS sind die Voll-LED-Scheinwerfer, die weltweit erstmals alle dynamischen Lichtfunktionen in LED-Technik bieten. Insgesamt 71 LEDs sorgen für ein unverwechselbares Erscheinungsbild und gegenüber bisherigen Systemen eine deutlich erlebbar verbesserte Sicht.

Die Silhouette vom Coupé wird wesentlich von der vorderen Strukturkante geprägt, die oberhalb des Kotflügels nach hinten abfällt. Diese wird von den Designern Dropping Line genannt und ist kein wirklich neuartiges Designmerkmal, sondern eher ein neu interpretiertes formales Zitat, das an den einzigartigen Formenschatz der historischen Mercedes-Pkw erinnert. Zudem ist Seitenlinie von der aktuellen E-Klasse, zu der der CLS formal gehört, bereits bekannt.

Weiterführende Links

Webseite zum Pariser Autosalon: http://www.mondialautomobile.com/

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.