Mehrere Monitore anschließen: So erweitern Sie Ihren Arbeitsplatz

Wer Wert auf Produktivität, Übersichtlichkeit und bequemes Arbeiten legt, für den ist die Lösung mehrere Monitore anschließen zu können eine wichtige, denn sie schafft nicht nur Ordnung auf dem Desktop, sie optimiert auch das Multitasking. Mehrere Monitore, wobei zwei in der Regel genügen, können sowohl am Arbeitsplatz als auch für die Privatperson sinnvoll sein, beispielsweise um zu surfen und gleichzeitig ein Video zu schauen, oder um beim Zocken nebenher mit Freunden zu chatten. Benötigt wird nicht viel, und die Umsetzung ist kinderleicht.

Was wird benötigt?

  • PC / Laptop
  • zweiter Monitor
  • zwei Anschlüsse (DVI)
  • Adapter (falls keine 2 DVI-Buchsen vorhanden)
  • DVI-Monitorkabel
  • kostenloses Monitor-Tool

 

Mehrere Monitore anschließen: So wird's gemacht!

1

PC oder Laptop?

Wer an seinen Laptop mehrere Monitore anschließen möchte, der muss hierfür lediglich den Monitor mit seinem mitgelieferten Kabel (DVI-Kabel) an den für gewöhnlich rückseitigen oder seitlichen DVI-Anschluss anschließen. Wer einen PC nutzt, muss zuvor auf der Rückseite nachsehen, ob die Grafikkarte über zwei DVI-Ausgänge verfügt (bei neuen Modellen meist der Fall) oder nicht. Sind zwei Ausgänge vorhanden, ist das Prozedere das gleiche wie beim Laptop. Gibt es nur einen DVI-Ausgang, befindet sich daneben meist noch ein VGA-Ausgang. Hier bedarf es eines Adapters (VGA-to-DVI, ca. 10-20 Euro). Dieser wird zwischen Anschluss und Kabel gesetzt und stellt sicher, dass es zu keinem Bildflimmern kommt.

2

Monitor erkennen und einrichten

In der Regel erkennt Windows ab XP es von alleine, wenn Sie mehrere Monitore anschließen – standardmäßig wird das Bild auf dem Hauptbildschirm geklont, das heißt, auf beiden wird das gleiche angezeigt. Möchten Sie lieber zwei getrennte Desktops, gehen Sie unter Windows 7 wie folgt vor: Systemsteuerung – Anpassung – Bildschirmauflösung anpassen. Hier können Sie angeben, welcher Monitor der Haupt- und welcher der Zweitmonitor sein soll.

3

Effektiv arbeiten

Der Zweitmonitor verfügt nicht automatisch über eine Taskleiste. Kostenlose Tools wie Multimon (den Download finden Sie hier) ändern dies. Die Hauptarbeit sollten Sie weiterhin auf dem Hauptbildschirm erledigen, während Tabs parallel auf dem Zweitmonitor „gelagert“ werden.

Tipps und Hinweise

  • Auch für HDMI-Anschlüsse gibt es Adapter
  • ein zusätzlicher HDMI-Anschluss ermöglicht drei Monitore
  • Wie Sie den zusätzlichen Monitor richtig kalibrieren, erfahren Sie hier
  Zeitaufwand: 5 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.