Mandelentzündung (Tonsillitis)

Streptokokken sind Bakterien, die in der Mundhöhle immer nachweisbar sind, sie gehören zur Mundflora und bewirken bei einem gesunden Menschen nur selten eine Krankheit. Sollte das Immunsystem ohnehin geschwächt sein, beispielsweise durch einen grippalen Infekt, kann es schnell dazu kommen, dass sich die Mandeln durch Streptokokken oder Staphylokokken bzw. andere Bakterien, entzünden.

Symptome einer Mandelentzündung

Bei einer Mandelentzündung schwellen die Mandeln zunächst an, mit der Schwellung treten Schluckbeschwerden auf und ein schnell ansteigendes Fieber erfasst den Patienten. Im Verlauf der Krankheit, allerdings je nach Ursache, finden sich weiße Streifen oder Knötchen an den Mandeln.

Eine weitere Schwellung findet sich an den Halslymphknoten. Durch Abfallstoffe, die durch die Bakterien ausgeschieden werden und den sich herausbildenden Eiter, tritt häufig ein starker Mundgeruch bei den Patienten auf.

Diagnose einer Mandelentzündung

Die Diagnose ist leicht gestellt, zunächst betrachtet der Arzt die Mandeln. Sind diese rot und geschwollen, tastet er daraufhin die Lymphknoten ab, in einigen Fällen werden auch Abstriche genommen und Schnelltests durchgeführt um die Art der Infektion zu bestimmen. Gerade bei Streptokokkeninfektionen  sind solche Tests sehr sinnvoll, da damit Antibiotika gezielt gegen die verantwortlichen Bakterien eingesetzt werden können.

Behandlung einer Mandelentzündung

Neben der klassischen Behandlung mit Hausmitteln gegen die Schwellung und das Fieber, wie z.B. Hals- oder Wadenwickel, werden zunächst Antibiotika und schmerzstillende Mittel verabreicht.

Tritt die Entzündung öfter auf oder verlängert sich die Dauer der Erkrankung, nimmt also einen chronischen Verlauf; möglicherweise hat sich bereits ein Abszess bei den Mandeln gebildet, werden die Tonsillen in einem operativen Eingriff (Tonsillektomie), zusammen mit dem Eiter entnommen. Besonders bei Säuglingen und Kleinkindern ist dieser Eingriff sinnvoll, da durch einen chronischen Verlauf, die zusätzliche Gefahr von Atemstillstand durch die stark vergrößerten Mandeln besteht.

Eine nicht behandelte Tonsillitis kann zu Blutvergiftung und anderen Komplikationen führen, weshalb sofort nach Auftreten der ersten Symptome ein Arzt aufgesucht werden sollte.

Keine Meinungen

  1. In der aktuellen Fit for Fun gibt es übrigens einen interessanten Test von Fertigdiäten:

    http://www.fitforfun.de/abnehmen/diaeten/abnehmen-mit-diaet-fertigdiaeten-im-selbstversuch_aid_9543.html

    Ein Programm namens amapur schneidet dabei sehr gut ab. Vielleicht ist es hilfreich.
    vg

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.