Madonnas „Confessions“-Tour ist die erfolgreichste aller Zeiten

"Confessions" brachte die orthodoxen Christen nicht nur in Moskau auf die Palme, doch trotz aller Proteste und Gebete war Madonnas Moskauer Konzert im ehemals kommunistisch geprägten Rußland ein großer Erfolg. Im nun nicht gerade christlichen Japan beendete die Pop-Ikone ihre Welttournee am Mittwoch vor begeisterten Fans, denen die christliche Symbolik eher als Ornament erschien denn als Blasphemie, ohne nennenswerte Proteste.

"Wie das Musikmagazin 'Billboard' berichtet, erzielte Madonna einen Kassenrekord von 193 Millionen Dollar (rund 152 Mio. Euro). Dabei war Madonna nur vier Monate unterwegs und gab 60 Konzerte. Allerdings mussten die Fans tief in die Tasche greifen, … Madonna hat damit den Rekord von Cher (192,5 Millionen Dollar gebrochen. Cher war allerdings drei Jahre auf Tournee und spielte 273 Konzerte." (ORF)

Madonnas setzte sich in Tokio gegen die Angriffe auf ihre Bühnenshow zur Wehr:
"Mein Auftritt ist weder anti-christlich, frevlerisch, noch blasphemisch,… Vielmehr ist es mein Appell an das Publikum, die Menschheit dazu zu ermutigen, einander zu helfen und die Welt als einheitliches Ganzes zu betrachten." (europolitan)
Bei YouTube oder GoogleVideo können sich Interessierte selbst ein Bild von der Show machen.

www.madonnamusic.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.