Linoleum reinigen und pflegen: Wir zeigen Ihnen wie

Zahlreiche Vermieter verwenden gern in ihren Mietwohnungen als Bodenbelag Linoleum. Da es in Mietobjekten oftmals zum Mieterwechsel kommt, ist dies ein perfekter Belag. Linoleum hat eine Lebenserwartung zwischen 10 und 15 Jahren. Erst nach dieser langen Zeit können sich eventuelle Abnutzungsspuren zeigen, vorausgesetzt Sie schenken dem Boden eine richtige und regelmäßige Pflege. Sollte der Bodenbelag nach etlichen Jahren dennoch Spuren der Abnutzung aufweisen, die Sie nicht mehr wegbekommen, ist es kostengünstiger, wenn Sie sich neuen PVC verlegen. Sicherlich gibt es Firmen, die sich auf eine spezielle Reinigung mithilfe von Maschinen und Reinigungsmitteln, spezialisiert haben, allerdings kann Ihnen dies teurer kommen. Haben Sie auch PVC in Ihrem Eigenheim gelegt und suchen nach wirkungsvollen Ratschlägen zum richtigen Linoleum reinigen? Dann sind Sie hier genau richtig. Im weiteren Artikel finden Sie zu diesem Thema wertvolle Hinweise und Anregungen.

Linoleum reinigen: Was wird benötigt?

  • milde Seifenlauge
  • Bohnerwachs
  • Wasser
  • Milch
  • Essig
  • Öl
  • Hartparrafin
  • weiche Bodentücher

 

Linoleum reinigen: So wirds gemacht!

1

Präventiver Schutz des Bodens

Bevor Sie Ratschläge zum Linoleum reinigen erhalten ist es empfehlenswert, wenn Sie bereits präventiv den Boden schützen und bspw. Ihre Straßenschuhe immer vor der Türe ausziehen. Unter den Schuhen haften oftmals Dreck, kleine Steine etc., die einen PVC-Belag schnell beschädigen können. Des Weiteren kann auch die Linoleumversieglung in Mitleidenschaft gezogen werden.

2

Reinigen mit Seife

Möchten Sie Linoleum reinigen, können Sie dazu Seifenwasser benutzen. Allerdings sollten Sie hierfür eine milde Seifenlauge wählen. Direkt im Anschluss daran ist es empfehlenswert, wenn Sie sich eine Mixtur aus Wasser und Bohnerwachs anrühren und damit nachwischen. Mit der Wahl von mildem Seifenwasser und der Mixtur zum Nachwischen vermeiden Sie es, die Linoleumversieglung zu beschädigen.

3

Reinigen mit Milch und Wasser

Neuen strahlenden Glanz verschaffen Sie dem Bodenbelag mit einer Milch- und Wasser-Mischung. Verrühren Sie auf einem Liter Wasser einen Liter Milch und putzen Sie damit den kompletten Boden.

4

Pflegen mit Essig und Öl

Wirkungsvoll beweisen sich auch Essig und Öl aus der Küche. Reinigen Sie Ihren PVC wie gewohnt und lassen Sie ihn trocknen. Nach dem Trocknen verreiben Sie nun etwas Essig und Öl auf das Linoleum. Sie können erkennen, dass er dadurch geschmeidiger bleibt.

5

Hartparrafin gegen Risse

Haben sie leichte und kleine Risse im Linoleum, hilft Hartparrafin um diese auszugleichen und unsichtbar werden zu lassen.

Tipps und Hinweise

  • Ein regelmäßiges Reinigen ist von Vorteil. So bleibt Ihr Bodenbelag lange schön.
  • Laufen Sie nicht mit Straßenschuhen über dem Linoleumboden.
  • Wischen Sie den Bodenbelag nicht zu nass auf.
  • Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel oder grobe Haushaltsschwämme.
Schwierigkeitsgrad:  

3 Meinungen

  1. Haltloser Schwachsinn !

  2. Essig zum reinigen würde ich in Maßen nehmen, da die Säure das Holz verfärben kann bei zu starker Dosierung oder zu ofter

  3. Linoleum und PVC in einen Topf schmeissen ist Dummfug.Essig oder Seife auf Linoleum geht gar nicht, ausser auf mit dick PU oder so beschichtetem. Oder nachwischen, mit Pflegemischung.Echter Linoleum und verduennte Milch zur Pflege ist gut. Auf PVC Bloedsinn, ueberfluessig.Mensch sollte vor dem Posten unterscheiden koennen, ob- PVC- Linoleum beschichtet – Linoleum gewachst- Linoleum unbehandelt (als Bodenbelag nicht gut)@Linoleum Fan – Linoleum ist auch nicht Holz.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.