Limit Order und Market Order: Anleitung und Tipps

Eine Limit Order ist ein besonderer Orderzusatz bei börslich gehandelten Wertpapieren. Man unterscheidet dabei zwischen einer Order, einem Auftrag, bei dem ein bestimmter Betrag nicht überschritten werden darf, einem sogenannten Kauf-Limit-Order und einer Verkauf-Limit-Order, bei dem ein bestimmter Betrag nicht unterschritten werden darf. Der Auftraggeber nennt also bei der Auftragserteilung einen Höchst- bzw. einen Mindestpreis, der für den Kauf bzw. Verkauf gelten soll.

Der Begriff Market Order bezeichnet eine Wertpapierorder, die einen Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer definierten Anzahl von Anteilen einer Aktiengesellschaft oder eines anderen Finanzinstruments aufgibt.

Limit Order: Was wird benötigt?

  • Online-Zugang
  • Tageszeitung mit Wirtschaftsteil

Limit Order: So wirds gemacht!

1

Online Depotkonto eröffnen

Nach einem Gebührenvergleich im Internet entscheidet man sich für eine Bank, bei der man ein Depot für seine Wertpapiergeschäfte eröffnen möchte. Meistens kann man es online eröffnen. Lediglich eine Identifizierung der Personalien bei der Post ist nötig. Wenige Tage später sollten die Unterlagen mit Kontonummer und Passwort zu Hause eintreffen. Am besten überweist man sofort ein Startkapital, nicht zu hoch, da man auch mit Verlusten rechnen muss.
2

Anlagestrategie

Da es heute eine breite Palette an Finanzinstrumenten von Aktien, über Anleihen und Renten bis hin zu Optionsscheinen und Derivaten gibt, sollte man sich zunächst überlegen, welches Produkt für die eigenen Ziele geeignet ist. So sind zum Beispiel Optionsscheine für kleine Preise zu erhalten und bieten hohe Renditechancen, aber auch Verlustrisiken. Aktien hingegen sind eher für hohe Beträge und lange Anlagezeiträume geeignet.
3

Kauf eines Finanzinstrumentes

Unter dem Link Auftrag findet man die Möglichkeit ein Finanzprodukt, das über die ausgewählte Bank gehandelt wird, zu kaufen. Man erteilt also eine Market Order. Dafür sollte man vorher die WKN-Nummer des Produktes aus der Seite der Bank herausgesucht haben. Zusätzlich muss man angeben, welche Stückzahl man von dem Produkt erwerben möchte. Anfangs sollte man gleichzeitig eine Limit Order erteilen, das heisst einen Betrag, der nicht unterschritten werden sollte, während das Produkt an der Börse gehandelt wird. Damit muss man den Kursverlauf nicht ständig beobachten und man hat die Sicherheit, dass dieses Limit nicht unterschritten wird und der Wert nicht verloren geht.
Zeitaufwand: 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.