Liebe in Zeiten der Fußball-WM

Wer Karten für eines der Spiele bekommen hat, kann sich etwa beim WM-Special des Services „LoveMaps“ auf einer GoogleMap Singles in den WM-Städten anzeigen lassen. Schön und gut. Was aber, wenn die Traumfrau nun etwa eine italienische Schlachtenbummlerin ist? Kein Problem. Beim ersten Ball, der ins Aus  geht, ein lässiges „fuorigioco!“ skandieren. Wenn der Kontakt dann etabliert ist, ein „Hai già un impegno domani?“ (ital. = Hast du morgen schon etwas vor?) hinterher schieben. Dazu muss man nicht mal Italienisch können. Denn der Büchermarkt hat sich auf diese Eventualitäten eingestellt und bietet ein Fussball- und Flirtwörterbuch auf Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch. Man sieht: die Weichen sind gestellt. Bleiben noch 22 Tage, um die Chancen zu nutzen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.