Lichttherapie für eine bessere Haut: Ablauf, Kosten und Wissenswertes

Der Mensch braucht das Licht zum überleben. Es hat Einfluss auf den Biorhythmus, sorgt für die Bildung des lebenswichtigen Vitamin D und ist auch noch, und das nicht unwesentlich, an der Stimmung des Menschen beteiligt.

Hinzu kommt, dass sich bestimmtes Licht positiv auf das Hautbild auswirken kann.

Dafür gibt es verschiedene Formen der Lichttherapie, bei denen unterschiedliche Kombinationen und Dosierungen des Lichts zum Einsatz kommen.

Welche Lichttherapie für die Haut letztendlich zu empfehlen ist, sollte auf jeden Fall von einem Dermatologen abgeklärt werden

Lichttherapie bei Hautkrankheiten

Bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte oder Neurodermitis werden Geräte eingesetzt, die bestimmte UV-Strahlen produzieren. Im Fall der Schuppenflechte sorgen diese Strahlen dafür, dass die Überproduktion der Hautzellen reduziert wird. Bei der Neurodermitis ist es das überaktive Immunsystem der oberen Hautschichten, das durch diese Strahlen beruhigt wird.

Diese Form der Lichttherapie für die Haut findet je nachdem als Ganzkörperbestrahlung in einer Lichtkabine oder, wenn nur bestimmte Körperteile betroffen sind, als Teilkörperbestrahlung statt. Da die Behandlung mit UV-Strahlen nicht ganz ungefährlich ist, darf die Einstellung des Gerätes nur von fachkundigen Ärzten oder geschultem Personal vorgenommen werden. Um auch alle Risiken zu vermeiden, wird in der Regel als allererstes der Hauttyp bestimmt, so dass auch wirklich eine individuelle und genau auf den Hauttyp und den Krankheitsverlauf abgestimmte Bestrahlung möglich ist.
Ob diese Art der Lichttherapie von der Krankenkasse übernommen wird, entscheidet die Kasse meistens von Fall zu Fall.

Lichttherapie für die Haut bei Akne

Bei der Behandlung von Akne kommt zum einen das antibakteriell wirkende Blaulicht zum Einsatz. Es regt die Sauerstoffbildung in den Poren an, reinigt sie und bekämpft dadurch die Bakterienneubildung. Zum anderen greift man auch auf das Rotlicht zurück, welches der Wundheilung dient und zudem die Durchblutung der Haut fördert. Am sinnvollsten ist eine Kombination aus beidem.

Bei dieser Art der Behandlung werden zwar, insbesondere bei leichter bis mittelschwerer Akne, viel versprechende Erfolge erzielt, allerdings nur bei regelmäßiger Anwendung. Deswegen sollte man den Kauf eines eigenen Gerätes in Betracht ziehen, wenn man sich einen regelmäßigen Gang zum Dermatologen ersparen möchte. Der Preis fängt hier bei ca. 100 Euro für ein kleines handliches Gerät an.

Bei der Anwendung von Rot- bzw. Blaulicht sind zwar keine Nebenwirkungen zu erwarten, aber selbstverständlich sollte auch im Fall einer Akne vor der Eigenbehandlung der Rat eines Hautarztes eingezogen werden.

7 Meinungen

  1. Wie ist das dann eigentlich, wenn man bei Neurodermitis oder Schuppenflechte ins Solarium geht? Da sind es ja auch UV-Strahlen oder in der natürlich Sonne? gibt es da dann auch Verbesserungen der Haut?

  2. Hallo,also zum pauschalen Nachhrechnen finde ich die Anleitung zur Berechnung des Behinderungsgrades klasse. Habe aber einige Schritte nur mit der Bescheinigung von Arzt nachvollziehen können. Trotzdem sehr interessant.Gruß Johann M.

  3. Ich hätte da mal eine Frage woher kommt die im letzen Ansatz genannte Formel, so weit mir bekannt darf der gesamt GdB nicht berechnet werden, vielmehr muss die Gesamtauswirkung bei der ermittlung des GdB betrachtet werden. Im übrigen würde die Formel verdammt schnell zu einem unrealistsich hohen GdB kommen.

  4. Bei mir wurde vor kurzem das festgestellt wieviel prozent kann ich bekommen Lumbalen Skoliose M51 0 GOsteochondrose im Sekment L5/ S1Radikuläre Symphtomatik

  5. Anton annemarie

    Trotz Hirnblutungen wurde der Behindertenausweis von 90% auf 60% gekürzt.
    %

  6. Wolfgang Gerlach

    Sehr geehrte Damen und Herren, 2007 wurde mir nach Larynkarzinom der Kehlkopf total entfernt. Versorgungsamt stufte mich auf 100% Grad der Behinderung ein. 2012 wurde ich herabgestuft auf 90% mit einer Begründung die ein normalsterblicher nicht versteht. Vielleicht bekomme ich von Ihnen brauchbare Hinweise. Ich verbleibe mit herzlichenGrüssenW.Gerlach

  7. Wo gibt es die Tabelle zur Berechnung des Grades der Behinderung ?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.