Laub im Garten: Verwendungsmöglichkeiten und Tipps zum Laubharken

Sie haben dem bunten Laub im Garten den Kampf angesagt und brüten schon über die besten Methoden wie Sie diesem fiesen Feind zu Leibe rücken können? Warum denn nicht einfach mal „Laubsaugen“ oder „Laub kompostieren“? Schon ist der vermaledeite Feind weg! Wie sie das am besten anstellen und was Sie sonst noch so alles über das lästige Laub wissen sollten, lesen Sie hier!

Laub im Garten: So wird's gemacht!

1

Warum werfen die Bäume das Laub ab?

Die allherbstliche Einfärbung der Blätter in bunteste Farbtöne ist schön anzusehen, doch weniger schön ist die Zeit danach, in der die Bäume ohne jegliches Baumkleid dastehen. Kahl und nackt läuten sie so die Winterzeit ein. Ein Hauch von Trostlosigkeit liegt in dieser Kahlheit. Doch haben Sie sich schon gefragt, was das Blattabwerfen eigentlich für eine Funktion in der Natur hat? Da die Natur nichts ohne einen Grund macht, ist dieses Phänomen auch leicht erklärbar: Der Schutz vor dem Verdursten und dem Verdunsten! Es verhält sich damit wie folgt: Ist die Herbstzeit gekommen, gibt es dann die ersten Temperatureinbrüche, so ist das der Startschuss für den Baum sich auf den Winter vorzubereiten und den wertvollen Stoff Chlorophyll aus den Blättern in das Wurzelwerk umzuleiten. Das Bauminnere leitet gleichzeitig auch die Wasserreserven in die Wurzeln um, da das Wasser sonst nur durch das Blattwerk verdunsten würde. Der Chlorophyyl-Stoff ist der wichtigste Bestandteil der Blätter, da er das Sonnenlicht bindet. Fehlt er, sterben die Blätter einfach ab. Bevor sie das aber tun, verfärben sich die Blätter vor dem endgültigen Absterben und Abfallen noch nach den jeweiligen Farbstoffen, die in dem Blatt vorhanden sind und vom Chlorophyll verdeckt wurden. Die gelbe Farbe ist beispielsweise Karotin und die rote Farbe Anthocyan.

2

Warum sollten Sie Laub auf Ihrem Rasen entfernen?

Die wohl am meisten gestellte Frage lautet: Warum sollte man vor dem Wintereinbruch die Rasenflächen Freiräumen? Diese Frage ist schnell beantwortet, da Sie sonst Ihren Rasen unter der Laubschicht ersticken und absterben lassen und so hässliche Kahlstellen entstehen würden. Tipp: Bei dem Rasen eignet sich aber sehr gut das lästige Aufharken durch den Rasenmäher erledigen zu lassen. Einfach wie gewohnt die zu mähende Fläche abfahren und der Rest erledigt sich wie von selbst. Das einzige ist, Sie müssen das Gerät auf die höchste Stufe stellen. Auch können Sie sich einen extra Grasfangkorb (ca. 80 Liter) für Ihren Mäher besorgen.

3

Tipps zum Laubharken

Vorbereitung ist alles! Getreu diesem Motto gibt es für das Laub auch einige Gerätschaften, die das Laub schnell und unkompliziert verschwinden lassen:

  • Der Jumbo Laubsack
    Damit Ihnen die Gartenarbeit leicht von der Hand geht, ist es ratsam sich entsprechendes Equipment zu besorgen. Klar, dass man Harken, Handschuhe und entsprechende Kleidung zum Entfernen vom Laub im Garten anzieht, doch kann manb es sich zusätzlich noch etwas vereinfachen, indem man sich einen Jumbo Laubsack anschafft. Sage und schreibe 272 Liter umfasst er und erspart Ihnen das lästige Leeren des Abfallsacks.
  • Ebenso eine wunderbare Hilfe beim Laub im Garten ist der Laubsauger. Sehr praktisch und effizient saugt der Laubsauger die Blätter ein und gehäckselt diese automatisch im Anschluss. Das ist sehr platzsparend, denn so beträgt das gesamte Blattwerk nur noch ein Zehntel seines eigentlichen Volumens.
  • Aber nicht verzagen, falls Sie so ein Gerät nicht anschaffen will, so ist ein normaler Leisehäcksler immer eine gute Idee! Das Praktische damit ist, dass alles Mögliche von Ästen bis hin zu Blättern damit zerkleinert werden kann. Das zerkleinerte Schneidematerial lässt sich gut zum Abdecken von Beeten benutzen.

4

Verwendungsmöglichkeiten der Blätter:

  • Wenn Sie das Laub einmal gepackt und verschnürt haben, dann können Sie dieses als eine gute, natürliche Schutzbarriere für Beete im Garten benutzen. Der Winterschutz ist damit perfekt!
  • Auch können Sie das Laub auf Ihren Kompost werfen, da diese Blätter ein sehr guter Humuslieferant sind.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.