Kuscheltiere selber machen: Ein Geschenk der besonderen Art!

Um ein Kuscheltier selber machen zu können, benötigen Sie nur wenig Material und können sogar Reste verwenden. Für ein Baby sollte das Tier eine einfache Form haben. Geeignet sind vor allem Naturstoffe, zum Beispiel Frottee aus reiner Baumwolle. Dafür können Sie auch ein Handtuch verarbeiten, das schon mehrmals gewaschen wurde und daher kaum noch schädliche Stoffe enthalten dürfte. Das ist wichtig, weil gerade Babys ihre Kuscheltiere gern in den Mund nehmen und darauf herumkauen. Damit das Kind nichts verschlucken kann, verzichten Sie auf Knöpfe, Wackelaugen und dergleichen. Verzierungen werden sicherheitshalber gestickt oder festgenäht.

Kuscheltier selber machen: Was wird benötigt?

  • Ein altes Frotteehandtuch oder einen Waschhandschuh
  • Stoffreste
  • Stickgarn
  • Schere
  • Näh- und Sticknadeln
  • Farblich passendes Nähgarn
  • Füllwatte

 

Kuscheltier selber machen: So wird's gemacht!

1

Frotteehasen selber nähen

Wenn man zum ersten Mal ein Kuscheltier selber machen möchte, sollte es nicht allzu aufwändig sein. Ein Schmusespielzeug für ein Baby muss ohnehin nicht kompliziert aussehen. Beschränken Sie sich auf ganz einfache Formen. So können Sie einen Hasen zum Beispiel aus einem Waschhandschuh basteln. Zunächst werden an den geschlossenen Ecken des Handschuhs die Vertiefungen der Ohren mit Stickgarn angebracht, indem man je eine diagonale Linie durch beide Stofflagen stickt. Augen und Nase werden nur auf der Vorderseite aufgestickt und fest vernäht. Nun kann der Kopf mit Füllwatte ausgestopft werden. Direkt darunter wird der Kopf geschlossen, indem er mehrmals mit einem Baumwollfaden umwickelt und die Enden gut vernäht werden. Der Rest des Handschuhs kann entweder offen bleiben oder unten zugenäht werden.

2

Kuscheltier für Kleinkinder

Wenn Sie ein Kuscheltier für ein Kleinkind anfertigen möchten, dürfen die Formen schon ausgeprägter sein. Sollten Sie im Nähen wenig Erfahrung haben, greifen Sie beim ersten Versuch unbedingt auf ein fertiges Schnittmuster zurück. Ein solches selbst zu entwerfen, erfordert einige Kenntnisse, die man erst durch Übung erwerben kann. In Bastelläden, Nähzeitschriften oder auch im Internet sind viele Vorlagen zu finden, unter denen sicher eine Figur ist, die Ihnen und dem Kind gefällt. Bei der Stoffauswahl sollten Sie auch hier darauf achten, dass das Material frei von Schadstoffen ist. Verzichten Sie auf Verzierungen, die leicht abgerissen und verschluckt werden können.

3

Mit Liebe gemacht

Ein selbst gemachtes Kuscheltier macht besonders viel Freude, da es genau nach Wunsch gestaltet werden kann. Die Mühe und die Liebe, die bei der Verarbeitung in das Spielzeug fließen, wird sicher auch vom Kind honoriert, vor allem, wenn es beobachten kann, wie Sie es basteln.

Schwierigkeitsgrad:  

4 Meinungen

  1. Habs mit nem Waschlappen probiert, sieht aber ein wenig lieblos aus – werde mich bei meinem zweiten Anlauf an die Anleitung halten 🙂

  2. Habs mit nem Waschlappen probiert, sieht aber ein wenig lieblos aus – werde mich bei meinem zweiten Anlauf an die Anleitung halten 🙂

  3. Du Waschlappen 😉

  4. Du Waschlappen 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.