Kulturtrip nach Weimar

Goethe, Schiller, Martin Luther oder Johann Sebastian Bach Weimar gleicht einem einzigartigen Geschichtsbuch, voll mit großen Namen. Kultur pur – wohin die Wege hier auch immer führen. Und am kommenden Wochenende lockt Weimar außerdem mit dem ältesten Volksfest Thüringens: dem Zwiebelmarkt. Mit einem tollen Bühnenprogramm und der Wahl der Zwiebelkönigin startet der Weimarer Herbst.


Einen Wochenendtrip nach Weimar starten Sie am besten mit einem Besuch in Goethes ehemaligem Wohnhaus. Nahezu 50 Jahre lang bewohnte der Dichter das im barocken Stil erbaute Gebäude am Frauenplan. Es wurde nach seinen Vorgaben gestaltet. Anschließend sollten Sie das prächtige Stadtschloss, die Residenz der Herzöge von Sachsen-Weimar und Eisenbach, besuchen. Über 500 Jahre lang wurde daran gebaut. Heute beherbergt es ein Museum. Hier sind unter anderem die Cranach-Galerie und Werke von Caspar David Friedrich oder etwa Auguste Rodin zu bewundern.

Außerdem könnte Sie eine „Kultour“ zur Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek führen. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 2004 leuchtet besonders der Rokokosaal wieder in seinem ehemaligen Glanz. Diese Tour ist absoluter Kult und heiß begehrt. Tickets also früh buchen! Am Abend lohnt ein Besuch des deutschen Nationaltheaters. Irgendeine großartige Aufführung steht immer auf dem Programm. In diesem Jahr zum Beispiel die Zauberflöte oder Fidelio.

Weimar bietet Ihnen einen absoluten Kulturtrip. Am kommenden Wochenende, dem 13. bis 15. Oktober 2017, findet das alljährliche Herbstfest, der Zwiebelmarkt, statt. Mit viel Musik, Verkaufsständen, Zwiebelgestecken und der legendären Wahl der Zwiebelkönigin lockt Weimar jährlich zahlreiche Besucher an. Es lohnt sich!

Foto: YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=yigOpLLXCl4)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.