Kosmetik selbermachen: Augencreme Rezept

Rezepte gibt es viele, aber eines finde ich wirklich super, denn gerade beim „normalen“ Kosmetikshoppen wird dieses Produkt aufgrund der hohen Kosten gerne vernachlässigt. Nämlich die Augencreme. Sie ist super gegen Augenschatten und macht das Auge wieder munter und frisch, so dass es unumgänglich für die tägliche Pflege ist und eine perfekte Basis für das Augen Make-up bietet. Aber für 15 g muss man beim Anbieter mindestens 30 € auf den Tisch legen. Um Kosmetik selbermachen zu können, muss man nicht so viel bezahlen und außerdem weiß man dann auch genau was drin ist. Probiert es doch einfach mal aus!

Kosmetik selbermachen: Was wird für Augencreme benötigt?

  • 6g Emulsan II
  • 1 Messlöffel Fluid Lecithin Super
  • 0,5 g (1/2 Messlöffel) Cetylalkohol
  • 22 ml Jojobaöl
  • 30 ml erhitztes Blütenwasser (ich empfehle Rosenwasser)
  • für die Konservierung: 7 Tropfen Grapefruitkernextrakt, oder Paraben K, oder Kaliumsorbat
  • 1 Messerspitze Hyaluronsäure
  • 10 Tropfen Vitamin E Acetat
  • eine kleine abgekochte Dose zum Aufbewahren

 

Kosmetik selbermachen: So wird die Augencreme gemacht!

1

Zutaten besorgen

In der Apotheke werdet ihr die meisten der Zutaten finden. Dort kann man sie auch in kleinen Mengen erwerben, so dass ihr nicht so viel von den Zutaten zu Hause hortet. Bei der Apothekerin könnt ihr gerne erwähnen dass ihr Kosmetik selbermachen möchtet, vielleicht hat sie gerade ein Produkt im Haus, dass gut mit eurem Rezept harmoniert.

2

Vorbereitung

Um Kosmetik selbermachen zu können, ist es wichtig, ein System zu haben. Daher solltet ihr alle Zutaten ordentlich auf einem Tisch ausbreiten, so dass ihr auch die Beschriftungen gut erkennen könnt. Eine Waage, welche auf das Gramm genau misst, sowie ein Messlöffel, Holzspaten und eine Porzellanschale helfen euch alles einwandfrei anzufertigen.

3

Zutaten vermengen

Die Zutaten werden einfach hinzugefügt und unter ständigem Rühren miteinander verbunden. Das Rosenwasser sollte als letzte Zutat hinzugefügt werden, so dass man nicht Gefahr läuft, dass die Konsistenz der Masse zu dünn wird. Sobald eine cremige Konsistenz entsteht, ist die Augencreme fertig und kann abgefüllt werden.

Tipps und Hinweise

  • Hyaluronsäure mildert kleine Fältchen, das Pulver muss mittels Alkohol gelöst werden, ehe es zugegeben wird
  • Paraben K als Konservierungsmittel ist am einfachsten zu verarbeiten
  Zeitaufwand: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.