Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – So setzen Sie Werbemittel optimal ein

Kugelschreiber

Auch in Zeiten von Social-Media-Marketing, QR-Codes und Onlinewerbung findet eine manuelle Werbemaßnahme bei Kunden noch immer großen Anklang: die Zugabe von Werbegeschenken. Doch lohnt es sich für ein Unternehmen überhaupt, einen Teil des Marketingbudgets in Give-aways zu investieren?

Erfolgreiches Marketing durch Werbeartikel

Klare Antwort: Ja. Die Zahlen einer im Jahr 2008 durchgeführten Studie des Advertising Speciality Institutes sprechen für sich – 84 (!) Prozent der Kunden, die ein Werbegeschenk erhalten haben, konnten später auch den Namen des Unternehmens nennen. Ein solcher Erfolg ist für klassische Anzeigenwerbung bzw. Onlinewerbung fast schon utopisch. Auch der Eindruck vom Unternehmen entwickelt sich durch den Erhalt eines Werbegeschenks häufig zum Positiven; zudem gibt rund ein Viertel der Kunden an, dass sich durch diese Maßnahme die Wahrscheinlichkeit gesteigert hat, mit dem Unternehmen ins Geschäft zu kommen.

Selbst die Reichweite eines Werbeartikels kann sich sehen lassen: Laut des Gesamtverbandes der deutschen Werbeartikel-Wirtschaft hat jeder Deutsche durchschnittlich 30 dieser Werbemittel zuhause und nutzt täglich mindestens eines davon – in Zahlen ausgedrückt entspricht das einer Reichweite von 88 Prozent. Damit verweisen die Give-aways sogar Fernsehen und Radio auf die hinteren Plätze.

Das passende Geschenk – je nach Zielgruppe

Aber wann eignet sich welches Werbemittel, wie viel Geld muss man ausgeben und zu welchem Anlass soll das Geschenk herausgegeben werden? Als Unternehmen oder Selbstständiger sollten Sie sich zunächst einmal klar werden, welches Image Sie vermitteln wollen. Suchen Sie also eher ein gehobenes Geschenk für treue Stammkunden oder möchten Sie ein breites Publikum ansprechen und neue Kunden gewinnen? Auch Neukunden können gut mit einem Geschenk willkommen geheißen werden, zudem freuen sie sich zum Beispiel über ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk.

Je nach Zielgruppe sollte auch die Wahl des Werbeartikels ausfallen. Für eine begrenzte Anzahl an Stammkunden eignen sich edle Kalender, USB-Sticks oder Taschenlampen. Hier sollten Sie auch darauf achten, was zu Ihrer Branche passt und Ihr Unternehmen gut präsentiert. Für die breite Masse eignen sich natürlich klassische bedruckte Werbeartikel wie Kugelschreiber, Tütchen mit Gummibären oder Wandkalender. Mehr Eindruck schinden Sie jedoch, wenn Sie zum Beispiel passend zur Jahreszeit Wasserbälle oder Eiskratzer verteilen. Wichtig für jede Zielgruppe: Das Geschenk sollte praktisch und benutzbar sein.

Wertschätzung von Mitarbeitern

Doch nicht nur Kunden binden oder gewinnen Sie durch das Verteilen von Give-aways. Auch Ihre Mitarbeiter werden Ihnen für Firmengeschenke danken, da diese Ihre Wertschätzung ausdrücken. Passende Anlässe sind hier beispielsweise Firmenjubiläen, der Eintritt eines neuen Mitarbeiters oder die besondere Leistung eines Angestellten. Auch hier sollte das Geschenk vorwiegend praktisch sein und Sie dürfen auch einmal etwas mehr Geld zur Hand nehmen – etwa für edle Brieftaschen; Uhren oder Organizer. Ihr Mitarbeiter wird es Ihnen mit guter Leistung danken – denn kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.

Fotoquelle: Thinkstock, iStock, dstaerk

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.