Kindertennisschläger: Die richtige Größe und Länge finden

Will man Freude an dem Sport haben und diesen auch mit Ehrgeiz verfolgen, ist die Wahl eines passenden Kindertennisschlägers unabdingbar. Nur mit der von Anfang an richtigen Ausrüstung kann man auch effektiv trainieren und später vielleicht sogar mal in die Fußstapfen seiner Vorbilder wie Boris Becker, Roger Federer oder Nicolas Kiefer treten.

Kindertennisschläger: Größe und Länge

Um die richtige Größe und Länge des Schlägers zu bestimmen, gibt es einen einfachen Trick: Hält das Kind den Tennisschläger in der Hand und lässt seinen Arm dabei nach unten hängen, sollte das Spielinstrument bis zu den Knöcheln gehen und den Boden nicht berühren. So kann man das Racket auf die Körpergröße abstimmen. Zudem sollte der Kindertennisschläger leicht sein, denn Kinder haben bekannterweise nicht so viel Kraft wie Erwachsene. Daher sind die meisten Kindertennisschläger oft aus Aluminium oder Graphit gefertigt, haben einen kürzeren Schaft und eine etwas größere Schlagfläche.

Bespannung und Griffstärke des Schlägers

Bei der Bespannung des Schlägers kommt es vor allem auf das Material und die Bespannungsstärke, meist im mittleren Bereich, an. Hierfür sollte man einen Experten in einem Tennis-Fachgeschäft aufsuchen und sich beraten lassen. Wichtig ist grundsätzlich, dass die Besaitung zwei Mal jährlich gewechselt wird, um eine zufriedenstellende Leistung zu garantieren.Jeder Spieler weiß, dass eine höhere Bespannungshärte zu mehr Kontrolle, eine weichere zu mehr Ballbeschleunigung führt. Für die Besaitung wird Kunststoff oder Naturdarm verwendet. Während Kunststoff die günstigere und robustere Variante darstellt, zeichnet sich Naturdarm durch die hohe Elastizität, den Spannungserhalt sowie die körperschonendere Handhabung aus.Die Schläger besitzen verschiedene Griffstärken, welche in die Größen 1-5 eingeteilt sind. Um die richtige Größe zu finden, sollte die Hand den Griff locker umschließen. Rutscht der Schläger beim Abschlag in der Hand oder kann man den Griff nicht richtig umfassen, dann sollte man zu einer anderen Größe greifen. Alternativ kann man das Grundgriffband (Basisgriffband) wechseln oder mit einem zusätzlichen Griffband (Overgrip) umwickeln.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.