Keine Modelmaße? Kein Problem! – Styling-Tipps für jeden Figurtyp

Frau Mode

Viele Frauen kennen das: Man steht morgens oft ratlos vor dem Kleiderschrank und weiß nicht, was man anziehen soll. Wegen kleiner Problemzonen denkt man, dass viele Kleidungsstücke nicht getragen werden können. Doch diese Angst ist unbegründet – auch ohne Modelmaße kann man toll aussehen! Mit dem richtigen Styling kann sich jede Frau gekonnt in Szene setzen.

Die richtige Mode für jeden Figurtyp

Die A-Figur
Viele Frauen haben die sogenannte A-Figur, die durch einen schmalen Oberkörper mit kleinem Busen und eine kräftige Hüftpartie gekennzeichnet ist. Diesem Typ Frau stehen am besten kurze, eng geschnittene Oberteile kombiniert mit Röcken und Hosen mit hoher Taille. Als Tops dürfen kräftige Farben und Muster sowie auffällige Accessoires getragen werden, für die Taille dagegen empfehlen sich dezentere, unifarbene Töne.

Die H-Figur
Andere Frauen dagegen haben die H-Figur, die durch ihre relativ breiten Schultern leicht maskulin wirkt, jedoch schmale Hüften hat. Auch hier können Sie mit dem Styling tricksen: Die Taille sollte durch schmale Gürtel betont werden, schmale Tops und schwingende Röcke zaubern weibliche Formen. Hosen sollten gerade geschnitten sein. Außerdem sorgen weibliche Muster, Spitze und Volants dafür, dass die H-Figur femininer wirkt.

Die O-Figur
Frauen mit diesem Figurtyp haben weibliche Rundungen, die es in Szene zu setzen gilt. Für sie sind locker fallende Stoffe, legere Schnitte und etwas längere Oberteile, die an der Hüfte enden, ideal. Sie sollten den Oberkörper leicht umspielen. Ein tiefer V-Ausschnitt sorgt für ein schönes Dekolleté und streckt optisch etwas. Da Frauen mit der O-Figur oft schlanke Beine haben, dürfen Sie diese ruhig zeigen: Kleider und Röcke, die kurz über dem Knie enden, kombiniert mit hohen Absätzen sind eine gute Wahl. Auch Röhrenhosen in 7/8-Länge sorgen für schöne Beine. Für Tops sollten Unifarben gewählt werden, da Muster oft zusätzlich auftragen. Haben Sie einen vollen Busen, breitere Hüften und kräftige Oberschenkel, sollten Sie auf keinen Fall Ihre Weiblichkeit verstecken. Tragen Sie Kleidung, die ihre Rundungen ins rechte Licht rückt. Ganz toll sehen hier Bleistiftröcke und Etuikleider aus.

Machen Sie eine gute Figur!

Man muss nicht dem Idealbild entsprechen, den Models regelmäßig auf den Laufstegen dieser Welt präsentieren, um toll auszusehen. Vielmehr kommt es darauf an, mit dem richtigen Styling die individuellen Vorzüge gekonnt hervorzuheben und von kleinen Problemzonen abzulenken. So machen Sie immer eine gute Figur!


Bildurheber: Sergej Khackimullin – Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren:
Der perfekte Bikini für Ihre Figur

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*