Keimfalle Handy: So halten Sie Ihr Mobiltelefon sauber

Handyverträge – versteckte Gebühren entdecken

Auch an technischen Geräten lauern Bakterien, die krank machen können. Mit diesen Tipps werden Sie sie los.

Vor öffentlichen Toiletten graut es uns, die eigene wird alle paar Tage geputzt. Doch technische Gebrauchsgegenstände wie Telefon, Smartphone oder Computertastatur benutzen wir ständig – und vergessen gern die Reinigung. Dabei siedeln sich hier besonders viele Bakterien. So desinfizieren Sie richtig…

Handy und Tablet

Das Display täglich mit einem Mikrofasertuch in leicht kreisenden Bewegungen ohne starken Druck putzen. Keinen Glasreiniger, alkoholhaltige Tücher oder ähnlich starke Mittel benutzen. Spezielle Displayreiniger nur wenig einsetzen. Starke Verschmutzungen vorsichtig mit einem leicht feuchten Tuch entfernen. Gerät vorher ausschalten. Kleine Öffnungen vorsichtig mit einem Zahnstocher reinigen, die Minikamera sowie die Kontakte hingegen mit einem trockenen Wattestäbchen.

Computer Tastatur

Im Büro die Tastatur einmal wöchentlich reinigen, zu Hause einmal im Monat. Mit dem Staubsauger groben Schmutz entfernen. Die Tastatur umdrehen und ausklopfen, um Krümel zu entfernen. Mit dem Alkohol oder Glasreiniger ein Tuch befeuchten und über die Tastatur wischen, am besten, wenn der Computer noch aus ist.

Fernbedienung

Wer täglich schaltet, sollte einmal im Monat putzen. Hier eignet sich ebenfalls ein angefeuchtetes Tuch mit Alkohol oder Glasreiniger. Batterien entfernen und dann darüber wischen. Zwischen den Tasten ein feuchtes Wattestäbchen nehmen. Wer es ganz gründlich machen will, baut die Fernbedienung auseinander und nimmt das Gummipad mit den Tasten heraus.

Telefon

Nicht nur das Ziffernfeld ist ein Keimherd, auch an den Hörer gelangen über Ohr und Mund Bakterien. Wöchentlich mit einem feuchten Tuch säubern. Sind die Löcher verstopft, vorsichtig mit einem Zahnstocher reinigen.

Computer-Maus

Im Mausrad steckt oft Staub. Diesen entfernen, in dem sie das Rad drehen und die Flusen herausziehen. Anschließend feucht abwischen. Auch den Sensor und die Noppen unter der Maus von Staub frei halten, damit sie sich gut bewegen lässt.

Foto: Thinkstockphotos, iStock, 178832887, prinzela_ning

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.