Kava Kava: Rauschpfeffer gegen Schlaflosigkeit und Angstzustände

Mit heißem Wasser aufgegossen, als Pulver verabreicht, oder gekaut, Kava Kava wird auf unterschiedlichste Weise zu sich genommen und hat eine beruhigende Wirkung.

Kava Kava gegen Angstzustände

Durch die anxiolytischen Inhalte entspannt die Pflanze und mildert Spannungs- und Angstzustände. Unter Umständen kann sie auch als leichtes Schmerzmittel verwendet werden, die Muskelentspannung verhilft außerdem zu einem ruhigen Schlaf.

Auf Hawaii ist das Getränk ähnlich beliebt wie bei uns das Bier und genießt einen guten Ruf, da es auflockert und entspannt. In Gegenden wie Polynesien und Haiti war es Frauen früher verboten, ein Kava Getränk zu sich zu nehmen, heute ist das natürlich anders, nicht zuletzt, weil die Touristen sowieso keine Rücksicht darauf nehmen würden.

Rauschpfeffer ist in Deutschland verboten

Schwangere und Stillende sollten die Kava-Pflanze jedoch trotzdem nicht zu sich nehmen, da sie leichte Taubheitsgefühle und Hautirritationen hervor rufen kann und ihre Wirkung auf Kinder nicht genau erforscht wurde.

Außerdem gibt es Hinweise dafür, dass Kava leberschädigend wirken kann, weshalb die Einnahme auf jeden Fall in Maßen geschehen sollte.
Aus diesen Gründen ist der Vertrieb in Deutschland auch gesetzlich verboten, wiederholte Versuche, Gegenbeweise zur Unschädlichkeit zu liefern, verliefen bis dato erfolglos.

Da es immer wieder Schleichwege gibt, importieren und vertreiben immer noch Apotheken und vor allem Online-Dienste den Rauschpfeffer, allerdings sollte man – wenn überhaupt – sehr darauf achten, dass es sich dabei um Firmen handelt, deren Produkte auch ordentlichen Standards entsprechen, da viele Kava Kava Produkte gänzlich ohne Herstellerinformationen verkauft werden. Diese sollte man unter keinen Umständen zu sich nehmen.

3 Meinungen

  1. Also ich habe mal vom Arzt Tabletten verschrieben bekommen, die dieses Kava-Extrakt beinhaltet haben. Es ist nur schon zu lange her, sodass ich nichts mehr über die Stärke der Wirkung sagen kann, aber den Arzt kann man danach ja dennoch mal fragen. Geben tat oder tut es sowas.

  2. E.Coué, der die Autosuggestioin durch seine enormen praktischen Erfolge in wenigen Jahren weltbekannt machte, zeigte, dass Autosuggestion mehr ist als bloß Mentaltechnik. Wir betreiben ja alle seit unserer Geburt ununterbrochen Autosuggestion – leider sehr oft nicht mit dem gewünschten Erfolg. Autosuggestion lernen hat also den größten Vorteil, dass wir den Nutzen unserer Autosuggestion für uns verbessern können. Der Hypnos = Schlaf ist dazu zwar ggf. hilfreich aber nicht nötig. Auch das hat Coué ganz praktisch vorgelebt. Er war ja ein erfolgreicher Hypnotiseur und verzichtete aber auf die Hypnose, weil er bloß durch Suggestion dieselben Ergebnisse erzielen konnte. Schließlich nahm er sich auch noch als Suggestor zurück und zeigte: „Die Kraft, die Sie mir zuschreiben, müssen Sie bei sich selbst suchen.“ Irgendwelche Leute vom anderen Ende der Welt, die ihn nie gesehen und nur sein kleines, weltberühmtes Buch gelesen und angewandt hatten, berichteten ihre Erfolge und ggf. Heilung durch Autosuggestion. Es ist sehr hilfreich, wenn solche hilfreichen Beispiele und Methoden wiederentdeckt werden. Schließlich liegen die damit möglichen Ergebnisse deutlich über dem, was wir derzeit erleiden. Ich wünsche also guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

  3. Es ist ehr peinlich für die Personen welche darüber entschieden haben Kava Kava zu verbieten. Mittlerweile hat es sich ja nun herumgesprochen, das Kava Kava eine gesunde Alternative im Bezug zu den herkömmlichen Benzodiazepine darstellt. Wenn sich da nichts ändert, wird es wohl irgendwann mehr als nur Gegenbeweise zur Unschädlichkeit geben. Demonstrationen könnten womöglich entstehen, das ist nur eine Frage der Zeit. Zumindest wäre es klüger und im Interesse der Verbieter Kava Kava wenigstens als rezeptpflichtige Möglichkeit in Betracht zu erwägen. Naja warten wir mal ab, vermutlich wird sich da schon in naher Zukunft zu diesem Thema einiges verändern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.