Katholische Kirche: Annäherung im Tarifstreit

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, bot erstmals an, das Zölibat aufzuheben. Dieses sei theologisch nicht unbedingt notwendig.
Die Gewerkschaft der Priester reagierte positiv, damit sei endlich ein konkretes Angebot auf dem Tisch. Die Priester bestehen aber weiterhin auf ihrer Forderung, den Einsatz von Messdienerinnen zuzulassen.

4 Meinungen

  1. Ob wir in absehbarer Zeit ein Ende des Zölibats noch erleben werden? Weiß jemand eigentlich einen rationalen Grund für ein Weiterbestehen des Zölibats? Soviel mir bekannt ist wurde es einst mal eingeführt um Besitz und Macht in den Händen der Kirche zu halten – also um vereben von Besitz zu verhindern.

  2. Ach Du meine Fresse! Ist das nicht nur eine Internet Ente? Das Zölibat gibt es meines Wissens nach erst weniger als 700 Jahre, die meiste Zeit hatten die Prioester also regulär Frauen, und so effektiv ist das Zölibat ja nun auch nicht, wie man gesehen hat, also: Weg damit, Zeit wird’s!

  3. wirklich witzig die saitre
    kurz, denoch auf den punkt gebracht.
    (haette aber trotzdem gerne noch weiter gelesen 😉

    das zoelibat, ist es wirklich notwendig? ich glaube nicht!!!

    http://blr-news.blogspot.com/2009/06/freiheit-der-priester.html

  4. Danke.
    Weiter lesen kannst Du gerne, bin aber umgezogen. Schreibe jetzt bei den Kaffeeweibern.
    Schönen Gruß

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.