Karneval der Kulturen in Berlin: Termine und Geschichte des Straßenfests

Typisch für Berlin und die Internationalität der Stadt, in der Menschen der verschiedensten Nationalitäten leben, ist der „Karneval der Kulturen“

Berlin beherbergt mit knapp einer halben Millionen mehr Einwohner mit Migrationshintergrund als jede andere deutsche Stadt.

Daher ist die Integration der verschiedenen Bürger und deren Lebensweisen enorm wichtig.

Dies gelingt nur mit viel gegenseitigem Respekt und Toleranz von und für alle Menschen und Nationalitäten.

Karneval der Kulturen: Die Geschichte

1996 wurde der Karneval der Kulturen erstmals von der Werkstatt der Kulturen in Berlin-Neukölln initiiert. Die Werkstatt der Kulturen hat zum Ziel „das künstlerische Potential, der in Berlin lebenden Zuwanderer zu fördern, sichtbar, hörbar und erlebbar zu machen“. Dies gelingt nun schon seit rund 15 Jahren. Der Karneval bietet den verschiedensten Nationen die Möglichkeit sich und ihre Kultur in Szene zu setzen und Berlin auf positive und einnehmende Weise vorzustellen und zu präsentieren. Das lässt gegenseitige Sympathien wachsen, denn alle haben Spaß. Mitmachen und zuschauen dürfen alle Menschen, verschiedenster Altersgruppen und Nationalitäten.

Karneval der Kulturen ist imposant und international

Der farbenprächtige Umzug, mit Wagen und zu Fuß, begeistert sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer. Längst ist der Karneval der Kulturen Tradition und gehört zu den bekanntesten und jährlich stattfindenden Highlights des Sommers in Berlin – fast oder doch schon ebenso imposant und international wie der Karneval „Notting Hill Carnival“ in Notting Hill London. Kein Wunder, denn die Teilnehmer geben sich alle Mühe und erreichen mit ihrer Performance ein hohes Niveau.

Hier einige Bilder vom Karneval der Kulturen aus dem letzten Jahr: Fotos: Frank Löhmer/Daniela Incoronato

Termine und Erreichbarkeit des Umzugs und des Straßenfestareals

Das Straßenfest zum Karneval der Kulturen findet vom 10. bis 13. Juni 2011 statt, der Umzug ist dieses Jahr am 12. Juni 2011. Zu erreichen ist der Karneval am besten zu Fuß, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad. Da das Areal für PKWs weiträumig gesperrt ist, muss man mit Staus rechnen.

Der Umzug beginnt am Hermannplatz, welcher sich an der gleichnamigen U-Bahn Haltestelle befindet. Dort fahren die U-Bahn-Linien U7 und U8. Die U-Bahnhöfe Südstern, Gneisenaustraße und Mehringdamm befinden sich entlang der Wegstrecke.

Über die U-Bahnhöfe Hallesches Tor (U1 und U6) und Mehringdamm (U6 und U7) gelangen Sie zum Straßenfestareal.

Das komplette Programm und weitere Informationen zum diesjährigen Straßenfest finden Sie ab Mai unter www.karneval-berlin.de.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.