Kamasutra Stellungen: Die Top 10 der indischen Liebeskunst für jedes Alter

Wenn man jung ist, scheint einem alles so einfach. Je älter man wird, revidiert sich diese Leichtigkeit des Seins wie von selbst. Das Wort Liebeserfüllung rückt dabei gedanklich immer weiter in die Ferne, wenn man ein gewisses Alter erreicht hat. Das muss aber längst nicht so sein! Nur wie stellt man das an, wenn man keine 20 mehr ist? Das Zauberwort heißt hierbei „Kamasutra“! Die indische Liebeskunst, übersetzt als „Verse des Verlangens“, bringt auf eine sehr intensive und intime Art und Weise langjährige Partnerschaften wieder in Schwung. Das Buch, das um 200 bis 300 nach Christi Geburt entstand, ist aber keines Wegs anrüchig zu verstehen, sondern wirklich als eine Art Befreiungsakt aus der damaligen indischen Kastengesellschaft zu lesen. Das Kama (Verlangen) wird mit den indischen Schriften der „Sutras“ verbunden. Die Sutras sind buddhistische Lehrreden, die zum indischen Schriftentums gehören. Der Autor dieses Werkes ist unbekannt. Doch ist die Intention des Autors eindeutig, denn durch dieses am Adelshof entstandene Werk sollte eindeutig die dortige Doppelmoral der Kasten entlarvt werden.

Die Herausgeberschaft

Wie es nun einmal so ist, kommt es auch in der hohen Buchkunst immer auf die Verkaufszahlen an. Das Kamasutra-Buch, wie man es heute so plakatiert voll bunter Bildchen kennt, ist dafür der beste Beweis. Der Verleger musste, um diese Verkaufszahlen zu steigern, erotische Bilder hinzufügen. Ein Opfer dieses Editierens wurde dann oftmals der Text, der zunehmend gekürzt wurde.So bekam dieses Buch der Liebe immer mehr einen anrüchigen Ruf von einer Art Sexanleitung. Doch diese Bezeichnung wird dem Werk in keinem Falle gerecht, da es den altindischen Glauben als Grundlage hat. Der indische Glaube fordert den Gläubigen während des Lebens auf, drei Güter zu erwerben: Das „Dharma“, das spirituelle Wohl durch Religiosität, das „Artha“ für materiellen Reichtum und letztlich das „Kama“, für den sinnlichen Genuss im Leben. Doch dass diese Liebeskunst aus Indien mehr ist, als bloße Theorie zeigt die Praxisnähe zur alltäglichen Lust.  Wie das Kamasutra diesen Anspruch vom sinnlichen Genuss in der Praxis aussehen lässt, erfahren Sie hier bei den beliebtesten Kamasutra Stellungen:
[youtube nHySEJP–ZI]

Kamasutra Stellungen: Die Top 10

1

Der Doppeldecker

Zu den beliebtesten Kamasutra Stellungen gehört der Doppeldecker. Dabei liegt der Mann auf seinem Rücken und die Frau befindet sich auf ihm, abgestützt mit ihren Ellenbogen. Die Beine hat die Frau angewinkelt, so dass die Füße auf seinen Knien liegen. Dabei sollte der Mann die Frau an der Taille festhalten und langsam und sanft das Liebesspiel beginnen.

2

Magic Mountain

Wer es mehr kuschlig mag, sollte den Magic Mountain einmal ausprobieren: Als erstes muss man einen Berg aus Kissen bauen, worauf sich dann die Frau mit ihrem Oberkörper nach vorn drauf sinken lässt. Der Mann schmiegt sich dann von hinten an seine Partnerin.

3

Die stolze Königin

Eine beliebte Stellung unter den Kamasutra Stellungen ist auch „Die stolze Königin“, wobei der Mann sich auf den Rücken legt und die Frau sich kurzerhand in der Hocke rittlings auf ihn draufsetzt. Der Mann ergreift dabei mit seinen Händen ihre Oberschenkel.

4

Die ruhige Kugel

Bei dieser Stellung sitzt der Mann mit leicht angewinkelten Beinen auf dem Bett und die Frau setzt sich rückwärts auf seinen Schoß. Zur Intensivierung beugt sich die Frau nach vorne und legt die Hände unter die Fußsohlen. Der Partner kann ihr dabei den Rücken küssen.

5

Der Klammergriff

Der Klammergriff funktioniert, indem der Mann sich auf die Seite dreht und die Frau sich neben ihn mit dem Kopf nach unten an ihn schmiegt und sein Becken mit ihren angezogenen Oberschenkeln sanft umklammert. Klingt kompliziert, ist aber im Prinzip sehr einfach und peppt das Liebesspiel auf.
[youtube _CzoUtgu_SU]

6

Der Clip

Sehr klassisch und dennoch sehr effektiv der Kamasutra Stellungen ist „Der Clip“. Dabei liegt der Mann mit geschlossenen Beinen auf dem Rücken und die Frau setzt sich einfach auf ihn. Den Oberkörper beugt sie dabei nach hinten und stützt sich auf ihren Händen ab.

7

Der Close-up

Die Stellung „Close-up“ ist eine Stellung in der Seitenlage. Der Mann und die Frau liegen beide seitwärts, wobei der Mann sich von hinten an die Partnerin anschmiegt. Die Partnerin umklammert ihn wiederum mit ihren Beinen.

8

Die Wippe

Bei der Wippe sitzt der Mann sitzt auf dem Bett und ein Bein von sich gestreckt und das andere leicht angewinkelt. Die Frau sitzt auf ihm und hält sich an ihm fest, während der Mann ihren Po festhält.

9

Der Liegestuhl

Bei dem „Liegestuhl“ stützt sich der Mann auf seine Hände während die Frau auf einem Kissen liegt. Die Beine der Frau sind auf den Schultern des Mannes abgelegt. Die frau bewegt sich nun vor und zurück im Liebeskarussell.

10

Die Sphinx

Bei dieser Kamasutra Stellung kniet sich die Frau mit angezogenen mit dem Rücken zum Mann hin und stützt sich auf ihren Armen ab. Der Mann schmiegt sich liebevoll von hinten an sie an.
[youtube gJ3KCYj5AD4&feature=relmfu]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.