Junggesellinnenabschied organisieren: Die besten Sprüche und Ideen

Liebe Brautjungfer, auch wenn du vielleicht sehr im Stress bist, die Braut wird es dir danken, dass du den Abschied vom glorreichen Single-Dasein festreich und feuchtfröhlich organisierst. Damit der auch noch jahrelang in Erinnerung bleibt, gibt es hier ein paar Tipps und Ideen zum Junggesellinnenabschied organisieren. 

Junggesellinnenabschied organisieren: So wirds gemacht!

1

Termin

Normalerweise werden die Partys direkt vor dem Hochzeitstag geschmissen, wer vermeiden möchte, dass Braut und Brautjungfern mit Hangover und Schlafentzug am Traualtar schwanken, der kann natürlich auch großzügiger etwas früher feiern.

2

Überraschung!

Natürlich wird die Braut es schon ahnen, aber so ein bisschen Überraschung, was genau auf sie zu kommt, sollte schon dabei sein. Natürlich sollte diese Überraschung auch positiv sein und bei aller Überraschung sollte man natürlich beim Junggesellinnenabschied organisieren dafür sorgen, dass die Braut nicht schon anderweitig verplant ist.

3

Bei dir oder bei mir oder im Club?

Wer es gemütlich zu Hause angehen lassen will, der tut der Braut einen riesigen Gefallen, wenn es nicht bei ihr zu Hause ist, damit Abwasch und Aufräumen nicht auch noch bei ihr hängen bleiben. Natürlich kann man sich auch einen Saal mieten, wenn die Anzahl der Gäste relativ hoch ist, oder man entscheidet sich gleich für das Bar Hopping (Karaoke ist dabei ein Muss!) und landet später in irgendeinem Club.

4

Verkleidung und T-Shirt Sprüche

Kann, aber muss nicht sein, auch hier gilt es, möglichst nach den Wünschen der Braut zu gehen. Wenn, dann sollte man jedoch auch aufs Ganze setzen und statt langweiligen T-Shirts gleich die Motto-Kostüme a la Piraten, Hexen oder Footballspieler heraus holen. Wer doch lieber die T-Shirts als ewige Erinnerungen wählen möchte, kann sich hier ein paar Sprüche zur Inspiration ansehen:
  • Germany's Next Top Wife
  • Aufseherin
  • Vergeben
  • Noch bin ich zu haben
  • Never the bridesmaid, always the bride
  • Haltbar bis zum …. (Hochzeitsdatum)
  • Ich will
  • …. wagt den Absprung

5

Essen und Trinken

Natürlich sollte gut gegessen und getrunken werden, wenn die Braut meckert, weil sie sonst nicht in ihr Kleid passt, wird sie mit einem Stück Kuchen mundtot gemacht. Ob man zusammen in riesiger Runde kocht, essen geht, sich einen Koch mietet oder sich etwas liefern lässt, Hauptsache, jeder ist satt und zufrieden. Und für die Getränke sollte auch ausreichend gesorgt sein (man kann sich übrigens auch Barmänner für die Privatparty mieten, die Cocktails für alle mixen). Bei schwangeren Bräuten sollte man allerdings den Anstand haben, nicht all zu tief ins eigene Weinglas zu schauen, damit sie nachher nicht als einzige Nüchterne mit einem Haufen gackernder Hühner da steht.

6

Kulturprogramm

Das kann vom Stripper, über die engagierte Kartenlegerin (sehr beliebt), bis zu einem Besuch im Theater reichen, je nachdem, was die Braut und die Gäste bevorzugen. Besonders wenn man nicht direkt auf Clubs und Bauchläden steht, eignet sich auch ein Ausflug ins Grüne, oder ein Besuch im Spa.

7

Baby on Board

Ein Junggesellinnenabschied organisieren für Schwangere muss nicht weniger festlich ausfallen. Wer es amerikanisch mag, der veranstaltet gleichzeitig eine „Baby Shower“, bei der Geschenke für die werdende Mutter und Ehefrau (Dessous sind also erlaubt) überreicht werden und beim Babybrei-Raten oder beim Geschlechter-Lotto kann man auch thematisch passend ein wenig Spaß haben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.