Jobsuche mit 40Plus – die besten Strategien

Mit 40Plus wird die Jobsuche zum Problem? Falsch! Bewerber sollten sich auf ihre Berufserfahrung und ihr Know-how konzentrieren.Bewerber im Alter von über 40 Jahren werden, wenn sie für ihre Bewerbung den klassischen Weg wählen, seltener als jüngere Menschen zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Sie erhöhen ihre Chancen, indem sie ihre berufliche Erfahrung als Vorteil gegenüber jüngeren Stellenbewerbern herausstellen. Zugleich sorgen sie dafür, dass der Personalentscheider ihrer Bewerbung dank vorhandener Kontakte zum Unternehmen eine erhöhte Aufmerksamkeit zukommen lässt.

Kontaktaufnahme mit dem Fachvorgesetzten

Bei der Auswahl der zum Vorstellungsgespräch einzuladenden Bewerber orientieren sich Personalchefs bevorzugt an den Kriterien Mitte 30, genügend Berufserfahrung und eine mit der ausgeschriebenen Stelle vergleichbaren aktuell beruflichen Position. Ältere Stellensuchende verbessern ihre Position, indem sie vor dem Absenden ihrer Bewerbungsunterlagen Kontakt mit dem künftigen Fachvorgesetzten aufnehmen und diesem ihre umfassenden Erfahrungen im Berufsleben schildern. Wenn das Bewerbungsschreiben mit dem Hinweis auf ein vorhergegangenes Gespräch mit dem zuständigen Abteilungsleiter beginnt und dieser Sie als künftigen Mitarbeiter befürwortet, kann die Personalabteilung die eingegangene Bewerbung kaum ablehnen. Im anschließenden Vorstellungsgespräch können Sie das Alter und die Lebenserfahrung sowie die umfangreichen beruflichen Kenntnisse ausdrücklich als Vorteil eines nicht mehr ganz jungen neuen Mitarbeiters herausstellen.

Persönliche Kontakte knüpfen und nutzen

Das Knüpfen beruflicher Kontakte auf Messen. Bewerberkontaktmessen sind für Stellensuchende jeder Altersstufe gedacht und bieten herausragende Gelegenheiten, mit Entscheidern in Personalabteilungen in Kontakt zu kommen. Auf Fachmessen treffen Sie eher die Abteilungsleiter der einzelnen Fachabteilungen an. Wenn Sie diese von ihren Fähigkeiten überzeugen und Ihr Bewerbungsschreiben den entsprechenden Hinweis enthält, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit einer Einladung zum Vorstellungsgespräch. Netzwerke wie Xing und Linkeding bieten die Möglichkeit, verlorene Kontakte aus dem bisherigen Berufsleben wiederzufinden und über diese einen Arbeitsplatz zu finden. Gerade Bewerber im Alter von 40 und mehr Jahren verfügen dank ihres bisherigen Berufslebens über unzählige Kontaktmöglichkeiten. Zeitarbeitsunternehmen sind wenig beliebt, stellen aber überdurchschnittlich häufig Bewerber im fortgeschrittenen Alter ein. Die Überlassung an einen Arbeitgeber bietet anschließend die Möglichkeit, in eine feste Beschäftigung bei diesem zu wechseln. Der Zeitarbeitnehmer hat anderen Bewerbern voraus, dass der Betrieb sich bereits ein Bild von seiner Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit gemacht hat.

Erfahrene Mitarbeiter verringern das Risiko für den einstellenden Betrieb

Jede Neueinstellung ist mit der Unsicherheit verbunden, ob der neue Mitarbeiter die erwarteten Leistungen tatsächlich erbringen wird. Dieses Risiko verringert sich bei der Einstellung erfahrener Bewerber. Wenn diese dem Abteilungsleiter oder dem Personalentscheider persönlich bekannt sind, erfolgt die Einstellung ohne nennenswerte Risiken. Diesen Vorteil gilt es für Bewerber ab 40 auszuspielen.

Foto: Thinkstock, iStock, humonia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.