Ja wo fahren sie denn?

Es sind nicht die Sportler, die die Massen an die Strecke treiben. Es sind die Dopingsubstanzen! So wie die Luft in der Innenstadt von Rom voller Kokain ist ist die Luft an der Strecke voller Stimulanzien, Narkotika, Anabolika und sonstiger Mittelchen. Zudem liegen in den Büschen direkt neben der Straße hastig entsorgte Flaschen, Ampullen, Tabletten, Asthmasprays und Zahnpastatuben voller leistungssteigernder Substanzen. Die bloße Anwesenheit an der Strecke führt zu nahezu übernatürlichen Kräften.

Dass es nun gerade ein Sportereignis in Frankreich erwischt kann nicht überraschen. Doping hat in Frankreich eine lange Tradition, ist nahezu schon Folklore. Zumindest in einem kleinen Dorf in Gallien…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.