In weiß oder in Weiß? Groß- und Kleinschreibung bei Farben

Farbfächer

Farben beschreiben, wie etwas aussieht, scheinen also klassische Eigenschaftswörter, Wie-Wörter, Adjektive oder Adverbien. Und Adjektive oder Adverbien werden im Deutschen immer kleingeschrieben:

• Ist die Farbe ein Adjektiv, beschreibt sie ein Nomen, hier „Kleid“ und „Anzug“: Sie heiraten in weißer Kleidung oder in dem blauen Kleid oder mit einem schwarzen Anzug.

• Als Adverb bezieht sich die Farbe auf das Verb und den Satz: Sie kleiden sich weiß. Sie färbt die Haare schwarz. Sie wurde rot.
In jedem Fall schreibt man die Farbe dann klein.

Die Farbe weiß – wann schreibt man Farben groß?

Aber natürlich gibt es auch Ausnahmen, die aber eigentlich keine Ausnahmen sind: Adjektive können nämlich substantiviert werden, normalerweise geschieht das mit dem neutralen Artikel „das“: das Schöne, das Erstaunliche. Die Adjektive erhalten dann im Satz eine Stellung und Aufgabe wie ein Substantiv oder Nomen, und Nomen schreibt man bekanntlich im Deutschen groß. Das betrifft auch die Farbe weis.

  • Er mag beim Ei das Gelbe lieber als das Weiße.

Das ist eigentlich auch recht einfach. Farb-Wörter werden jedoch anders behandelt als andere Adjektive, und das ist der Grund, warum man oft Probleme bei der Groß- und Kleinschreibung bekommt. Die Substantivierung bei Adjektiven funktioniert gewöhnlich nach zwei Mustern:

1. Neutrales „das“ davor setzen, e anhängen und Adjektiv großschreiben oder
2. Adjektiv ohne Artikel davor, aber mit angehängtem -s oder -es ins Neutrum setzen und groß schreiben: das Schöne/(etwas) Schönes, das Erstaunliche/(etwas) Erstaunliches, das Weiße/(etwas) Weißes.

Schwarz und weiß, in Weiß oder in weiß?

Farbe weiss oder weiß? Farb-Wörter können aber zusätzlich in anderer Form substantiviert werden, nämlich in der einfachen Form ohne jede Endung, zum Beispiel Weiß, Blau, Grün. Hier muss man dann genau aufpassen, ob sie im Satz eine Aufgabe wie ein Adjektiv/Adverb oder wie ein Nomen erfüllen.

1. Weiß als Adjektiv/Adverb: Das weiße Kleid steht ihr gut, der schwarze Anzug ihm. Sie mögen blaue Kleidung. Sie kleiden sich normalerweise nicht weiß.
2. Weiß als Nomen: Die Farbe Weiß steht ihr gut. Schwarz steht ihm. Beiden gefällt Blau am besten. Es war ein Kleid in Gelb.

[youtube MU_gRIEztdI&feature=related]

Denn eine Präposition wie „in“ bezieht sich immer auf ein Nomen, so wie bei im Dunkeln, in Köln und:

  • ins Blaue fahren und in Schwarz heiraten.

Echte Ausnahmen gibt es natürlich auch. Sie betreffen allerdings Namen, so wie

  • Berliner Weiße, das Weiße Haus, die Weiße Rose.

Farbe weiß – klein oder groß schreiben?

Kurz zusammen gefasst: Sie heiraten in weißer Kleidung, weiß gekleidet oder in Weiß.

  • Adjektiv: weiße Kleidung
  • Adverb: weiß kleiden
  • Nomen: in Weiß
  • Farbe als Nomen großschreiben: das Weiße, die Farbe Weiß, ins Blaue, in Weiß und Schwarz. Obwohl sie Grün lieben, heiraten sie in Weiß und fahren dann ins Blaue.
    Farben klein schreiben: weiße Kleidung (Adjektiv), weiß kleiden (Adverb).Foto: Sarah Hofmann – Fotolia

2 Meinungen

  1. In weiss, weil weiss ein Adjektiv ist.

  2. Bitte korrigieren Sie Ihre Überschrift: „Die Farbe weis – wann schreibt man Farben groß?“ (Muss natürlich „weiß“ heißen.

    An meine „Vorschreiberin“ IVICA: Bei Kleinbuchstaben wird weiß mit „ß“ geschrieben, bei GROSSBUCHSTABEN wird es zum „SS“.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.