Ikat: So stylen Sie den Muster-Trend

Ein neuer Startrend geht um die Welt. Noch vor kurzem auf den Laufstegen von New York und London zu sehen, wird der Ikat Trend schon jetzt von den Stars zelebriert. Kein Wunder, bieten die farbenfrohen Zick-Zack-Muster doch eine willkommene Abwechslung in dieser tristen Jahreszeit. Umgesetzt als Strick-Kleidung oder verwandelt in Schals und Tücher, wärmen die neuen Ikat-Muster nicht nur, sondern sind auch ein leuchtender Hingucker.

Der Ikat Trend verhilft einer alten Webtechnik zu neuem Gewand

Der Name Ikat kommt aus dem Malaiischen und ist sinngemäß zu übersetzen mit „abbinden“ oder „batik“. Die Webtechnik hat ihre Ursprünge jedoch sowohl in Asien als auch in Südamerika. Das zu webende Garn wird vorab abschnittsweise eingefärbt, oft sogar mehrfarbig. Beim Weben der Stoffe entstehen dann die bekannten geometrischen Muster und Strukturen, die vom einfachen Zick-Zack-Design hin zu aufwendigen und komplexen Formen reichen. Bereits im 18. Jahrhundert waren diese Kleidungsstoffe in Europa beliebt. Damals noch bekannt unter dem Namen Chiné.

Ikat Trend: So wirds gemacht!

1

Ikat-Strickkleidung

Ganz traditionell als gemusterter Poncho lässt sich der Ikat Trend am besten mit Skinnyjeans und einem einfarbigen Top kombinieren. Für modeinteressierte Herren sind verschiedene gemusterte Strickcardigans im Angebot. Auch hierzu passt am besten die legere Jeanshose oder das Jeanshemd. Für die kalte Jahreszeit stehen damit besonders gemütliche Outfits zur Auswahl.

2

Das Ikat-Kleid

Einen besonderen Hingucker bieten die bunten Kleider im Ikat-Muster. Für den Gala-Abend elegant kombiniert mit filigranen Stilettos, sind diese Einteiler auch für den weniger glamourösen Auftritt geeignet. Offene, leicht gelockte Haare verstärken dabei den Indianerlook noch etwas.

3

Akzente setzen mit Ikat-Mustern

Die farbenfrohen Zick-Zack-Muster eignen sich hervorragend, um einem Outfit das gewisse Etwas und den endgültigen Schliff zu verleihen. Tücher, Schals und Handtaschen lockern eine zu strenge Kombination auf oder bringen Farbe in einen tristen, einfarbigen Style. Nutzen Sie diese Accessoires gekonnt, um Abwechslung in Ihren Kleiderschrank zu bekommen.

Tipps und Hinweise

  • Achten Sie darauf, dass sich das Ikat-Muster nur auf ein Teil der Kleidung beschränkt und nur mit einfarbigen Kleidungsstücken kombiniert wird.
  • Besonders eignen sich warme oder Gewürzfarben, um den Look zu unterstützen und das Ikat-Kleidungsstück hervorzuheben.
  • Zum Ethnolook passen besonders Holz-Accessoires, während für eine elegantere Variante gerne brillanter Goldschmuck getragen werden kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.