Hyaluronsäure: Was bringt sie wirklich im Kampf gegen die Falten?

Bisher kannte man die Hyaluronsäure vor allem durch ihre medizinische Anwendung bei der Behandlung von Wunden und Narben, als Pflegemittel bei trockenen Augen oder als Schmierflüssigkeit bei Arthrosebeschwerden.

Neuerdings erfährt Hyaluron jedoch auch in der Dermatologie große Beachtung und Kosmetikhersteller werfen unzählige Cremes und Kapseln auf den Markt, die versprechen Ihre jugendlichen Gesichtszüge wieder herzustellen.

Doch was bringt dieses neue Präparat wirklich im Kampf gegen das Älterwerden?

Hyaluronsäure – Ein körpereigenes Kohlenhydrat

Fast in jeder menschlichen Zelle befindet sich das Kohlenhydrat Hyaluronsäure, das vom Körper selbst gebildet wird und wichtige Funktionen erfüllt. Die, rein chemisch betrachtet, Kette aus Zuckermolekülen hat die Fähigkeit Wasser zu speichern und fungiert damit als Versorgungsmittel. Ein Gramm Hyaluron kann bis zu sechs Liter Wasser binden und versorgt als wichtiges Transportmittel Sehnen und Muskeln mit Nährstoffen und Flüssigkeit.

Des weiteren ist es ein Filter gegen Entzündungen und bedeutender Bestandteil der Haut. So aktiviert die Säure die Zellen der unteren Hautschichten dazu, Kollagen zu produzieren, das als Bindegewebeprotein die Haut auffüllt und glatt macht. Jedoch nimmt die Produktion von Hyaluron im Laufe der Zeit ab. Ein 60 Jahre alter Mensch verfügt dabei nur noch über ein Zehntel des ursprünglichen Anfangsbestandes. Es kommt zu knirschenden Gelenken, trockenen Augen und eben der bekannten und ungeliebten faltigen Haut. Warum also diese Hyaluron-Speicher nicht einfach auffüllen?

Der beste Effekt gegen Falten

Viele Anti-Falten-Mittel verwenden seit dieser Erkenntnis daher synthetische, aus Enzymen hergestellte Hyaluronsäure. Da es sich um einen körpereigenen Stoff handelt, ist es gut verträglich und es sind noch keine Allergien bekannt. Früher aus Hahnenkämmen gewonnen, führten beinhaltende Vogelproteine oft zu allergischen Reaktionen. Die fermentierte Säure hingegen ist nicht nur unproblematischer sondern meist sogar höher dosiert. Gegen Falten sind momentan drei verschiedene Produkte zu finden, die einzeln vorgestellt und ihre Wirkung begutachtet werden sollen.

Hyaluronsäure: Die Methoden gegen Falten

1

Anti-Falten-Cremes mit Hyaluronsäure

Da die Säure vor allem in unteren Hautschichten ihre Wirkung zeigt und Hautcremes nur auf der obersten Schicht wirken, ist kein anhaltender glättender Effekt zu erwarten. Schon nach einigen Stunden hat sich das Hautbild wieder zurückgebildet und keine nachhaltige Auswirkung ist verblieben. Cremes mit Hyaluron haben somit einen schnellen aber vergänglichen Effekt. Jedoch ist die feuchtigkeitsspendende Funktion der Säure durchaus für empfindliche und trockene Haut zur Pflege zu empfehlen.

2

Hyaluronsäure-Kapseln

Das Kohlenhydrat als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen galt lange Zeit als unwirksam, da davon ausgegangen wurde, die Moleküle würden so nicht die wichtigen Orte erreichen. Aus der Tiermedizin wurde man jedoch eines besseren belehrt, da Hyaluronsäure-Kapseln vor allem bei Pferden und Haustieren große Erfolge bei Gelenkproblemen zeigten. Nun scheint es sicher, dass die Säure über die Nahrungsaufnahme die leeren Speicher auffüllt und nach längerem Verzehr-Zeitraum Erfolge zeigt. Dabei wirkt die Säure nicht nur lokal im Gesicht und auf die Falten, sondern beugt Gelenkproblemen und trockenen Augen vor.

3

Liquidlifting mit Hyaluronsäure

Am effizientesten soll das Liquidlifting gegen Falten wirken. Ohne Skalpell oder die lähmenden Erscheinungen nach einer Behandlung mit dem Nervengift Botox ist das Lifting mit Hyaluron immer beliebter geworden. Mit einer feinen Spritze wird die gelartige Säure unter die Haut injiziert und lässt so mit wenigen Anwendungen selbst große Bereiche glatter und fester wirken. Mit dem Liquidlifting können zudem nicht nur Falten geglättet, sondern auch Wangen, eingefallene Schläfen oder knochige Nasenrücken wieder aufgepolstert werden. Der Effekt des Liftings hält ein Jahr vor und ist durch mehrmalige Anwendungen weiter verlängerbar. Allerdings muss man dabei je nach Aufwand mit Kosten von mehreren hundert Euro rechnen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.