Hugo Chavez träumt

Nicht nur das Chavez offenbar schlecht träumt, nein, er besitzt auch noch eine äußerst reichhaltige Fantasie. Oder wie soll man sich erklären, dass er sich öffentlich damit brüstet, einen Zuträger im Weißen Haus zu haben? Dieser wiederum habe ihn vor einem Anschlag auf sein Leben gewarnt.

Und es geht noch besser: Bush will ihn angeblich noch vor 2008 aus dem Weg räumen, dann endet nämlich die zweite und damit letzte Amtszeit des US Präsidenten. Das alles hat dem guten Hugo natürlich sein Zuträger aus dem innersten Machtzirkel in Washington berichtet. Was nimmt der Mann eigentlich?

Aber vielleicht hilft es sich die Umstände ein wenig näher anzuschauen. In Venezuela sind im Dezember Präsidentschaftswahlen. Chavez, muss sich dem Volk stellen. Da dürfte es nicht reichen weltweit den Revoluzzer vom Dienst und Amerikafeind Nummer eins zu geben.

Daheim läuft`s zudem überhaupt nicht rund: Wirtschaft am Boden, Kriminalität dafür ganz oben. Was liegt da näher, als ein wenig auf die „Bush Trommel" zu hauen und sich auswärtige Feinde zu suchen? Klappt ja meist ganz gut.

Also alles nur ein wenig Aufregung vor den Wahlen? Apropos Wahlen, damit hat sich sowieso bald erledigt. Denn geht es nach Chavez, gibt es bald keine Wahlen mehr. Er, Chavez, ist der beste. Das denkt er, das weiß er. Wozu also noch Wahlen? Allerdings sollte er sich seiner Sache nicht ganz so sicher sein.

Erstens ist da die Sache mit den Wahlen im Dezember, und wer weiß schon, für wen sich das ach so wankelmütige Volk entscheiden wird.

Zweitens ist Henry Kissinger wieder da. Und der weiß schließlich wie man ungeliebte Staatschefs loswird.

Vielleicht also doch mehr als ein Traum?

2 Meinungen

  1. chavez wurde 2x mit ABSOLUTER mehrheit demokratisch (das große zauberwort) gewählt UND in einem referendum bestätigt. Welcher eu-politiker ist dermaßen legitimiert???Und das, obwohl sich die 4 größten tv-sender nicht nur in der hand der opposition befinden, sondern, natürlich us unterstützt, gezielte falschmeldungen senden und zu gewalt und bürgerkrieg aufrufen!! Solche und wesentlich harmlosere sender würden in der eu noch heute verboten werden. In venezuela ist es natürlich „pressediktatur“, wenn chavez einem solchen sender die lizenz nicht verlängert.

  2. und das die cia den putschversuch vor einigen jahren mitgetragen hat und bis heute millionenbeträge an die opposition zahlt sowie mehrere mordversuche gegen chavez unternommen hat, gibt die us-regierung ja sogar selber zu.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.