Hotel-App: Zimmer buchen übers iPhone

Wenn man den scheinbar immer schneller werdenden technologischen Wandel so beobachtet, könnte man meinen, dass wir in absehbarer Zukunft kaum mehr den Fuß vor die eigene Haustür setzen sollen. Während der Personal Computer und das Mobiltelefon den Weg in nahezu jeden Haushalt bereits geschafft haben, wird der Markt momentan mit sogenannten Smartphones überflutet. Dabei handelt es sich um mobile Rechner im Taschenformat, im Grunde eine Mischung aus Handy und PC. Da der Mensch von heute kaum auf die Möglichkeit verzichten mag, Alles von überall erledigen zu können und einen möglichst hohen Grad an Individualität pflegen möchte, wird den Besitzern eine Vielzahl an mehr oder weniger nützlichen Anwendungen, umgangssprachlich „Apps“ (application), angeboten. Bei diesen Anwendungen für iPhone & Co handelt es sich beispielsweise um Geschicklichkeitsspiele oder Navigationssysteme, welche zumeist „nur“ ein paar Euro kosten und schnell aus dem App-Store herunterladbar sind.

Zimmer buchen mit dem Smartphone

Dass es sich bei diesem Trend um einen flächendeckenden handelt, beweist auch die Hotel App, welche es dem Nutzer ermöglicht, mit wenig Zeit- und Arbeitsaufwand die ideale Unterkunft ausfindig zu machen. Dabei kann man unter Anderem alle Hotels nahe dem eigenen Standort ausfindig machen, wichtige Informationen absorbieren sowie die Buchung mit wenigen Klicks abschließen. Da ein Tourist zumeist unterwegs ist, sei es zum Geschäftstermin oder zur nächsten Sehenswürdigkeit, kann er die Buchung also problemlos während der Straßenbahnfahrt oder beim Warten auf das Essen abwickeln und so den Aufenthalt ausgiebig nutzen.

Hotel-App eine win-win-Situation

Da die Hotelbranche die Zeichen der Zeit erkannt hat und in einer Phase der finanziellen Unsicherheit auf neue/moderne Anwerbungswege angewiesen ist, darf sich der Nutzer prinzipiell auf einen zufriedenstellenden Service freuen. Prinzipiell ähneln sich die Hotel-Apps in Ihrer Hauptfunktion. Per Suchmaske kann man die Zahl relevanter Hotels in der Nähe oder dem Zielort einschränken und sich anhand von Fotos/Videos ein Bild vom Hotel machen.

Unterschiede tun sich meist beim Vergleichen der Hotel- & Länderanzahl sowie bei Sonderfunktionen auf: So kann man sich bei Hotels.com über 130 000 Hotels in mehr als 200 Ländern informieren und buchen, obendrein werden mehr als 20 000 Last-Minute-Reisen angeboten. Die Buchungsinformationen sind auch ohne Internetverbindung abrufbar. Mit HotelsByMe Hotel Reservations hingegen kann weltweit auf nur knapp 100 000 Hotelbeschreibungen zugreifen bzw. buchen, neben Preisen aber auch die Verfügbarkeit checken. Die integrierte Google Navigation lässt Sie Ihr Wunschhotel zudem bequem auffinden.

„Unsere iPhone App bzw. WebApp kommt bei unseren Gästen sehr gut an. Für mobile Reservierungen wurde oft die telefonische Buchung und per E-Mail verwendet.“, so Danilo Oppel, Küchenchef, Lehrlingsausbilder und Social Media Officer des Claridge Hotels Zürich.

Damit steht das Hotel bei Weitem nicht alleine da, denn die positive Resonanz unter den Besuchern nimmt immer mehr zu, genauso wie die Anzahl der Hotels, welche nach einer solchen App verlangen. Laut einer Studie des Hotelportals HRS haben knapp 20 Prozent der Befragten bereits mindestens einmal per Smartphone gebucht, für rund 13 Prozent ist die Buchung damit schon Standard.

Somit ist die Hotel App vorteilhaft für beide Seiten, den Besuchern wird die Auswahl und Buchung von Hotelzimmern mühelos und in der Regel kostenfrei angeboten, was sich natürlich rumspricht und so für mehr Kundschaft sorgt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*