‚High School Musical‘-Boom und erste Ballade der Herbst/Winter-Saison auf Platz 1…

Die Saison der vielen hochkarätigen Neueinsteigern ist gut gestartet. Es gibt einige Super-Scheiben diese Woche neu in den Album-Charts. Während sich Mario Barth mit seiner überraschenden DVD-Sensation "Männer Sind Primitiv – Aber Glücklich!" weiterhin auf 1 postuliert, schafft es der Swing- aber Eurovisionsweit gescheiterte Sänger Roger Cicero mit seinem neusten Werk "Beziehungsweise" auf die 2 und schafft es damit einen Platz besser, als sein Debüt "Männersachen", welches auch gleich anlassgerecht von Platz 72 auf 62 steigt. Auf der 3 (von 2) hält sich weiterhin wacker gegen all die Top-Einsteiger die irische Sängerin Katie Melua mit ihrem ebenfalls sehr jazzigen Album "Pictures". Der "High School Musical"-Boom ist unbrechbar. Während die Hauptdarsteller des TV-Musicals in Europa touren, um den zweiten Teil zur promoten, wird in den USA bereits für einen dritten Teil, diesmal aber fürs Kino, verhandelt. In den Album-Charts springt anläßlich der deutschen Free-TV-Premiere letzte Woche das Soundtrack-Album zu "High School Musical 2" noch mal von 20 auf die 5 und erreicht damit eine erneute Peak-Position. Weiterhin schafft es der Soundtrack vom ersten Film als Wiedereinsteiger auf die 40. In den Single-Charts bauen die sog. "HSM Stars" ebenfalls ihren Anteil zu verbessern. Das Hauptdarsteller-Duo Troy & Gabriella (Zac Efron und Vanessa Hudgens) springen mit einem Download-Only-Track, der noch nicht mal offiziell als Single erschien, aus dem HSM 2-Movie namens "You Are The Music In Me" neu auf die 75. Das ist ein Erfolg, wenn man beachtet, dass die eigentlich offizielle Head-Single des Soundtracks "Everyday" erst im November erscheint und dieser Titel hier doch die englische Originalversion zum Promotion-Titel "Du Bist Wie Musik" von Ben & Kate Hall, die sich nur einen Zähler vor "You Are The Music In Me" platzieren. Weitere Neueinsteiger der Album-Charts sind R.E.M. mit ihrem Live-Album "Live" auf der 8, die deutschen J-Rocker Cinema Bizarre mit "Final Attraction" auf der 9 und The Hives mit "The Black And White Album" auf der 13. Anlässlich der neuen Nummer 1 steigt auch das Album der Plain White T’s "Every Second Counts" von der 55 auf 26.

Damit wären wir auch schon wieder bei den Single-Charts. Auf der Eins befindet sich "Hey There Delilah" von 3 steigend, damit muss Rihanna mit "Don’t Stop The Music" auf der 2 bleiben. Die Ärzte fallen von 1 auf 3 und auf der 8 befindet sich diese Woche der neue UK-Number-One-Track "About You Now" von den Sugababes, der wirklich mords reinhaut und echt noch mal überraschen lässt nach bereits 7 Jahren Karriere, obwohl ja nicht mehr alle Original-Mitglieder dabei sind. Für "Strictly Physical", das zweite Album von Monrose, geht es diese Woche 12 Plätze runter auf die 19 und die gleichnamige Single fällt auch aus den Top-10 heraus und landet eiskalt auf der 13. Da muss was Neues kommen, Mädels! Genauso bedauernswert ist Nelly Furtado. Sie hatte einen Riesenerfolg mit ihrem "Loose"-Album, dennoch hatte sie nach ihrer letzten komerziell erfolgreichen Single "Say It Right" (Peak: #2) im März 2007 eine Single nach der anderen hinterher gefeuert. So hatte der qualitativ gute Song "Te Busqué" mit dem Kolumbianer Juanes "nur" noch Platz 16 erreicht, was sehr enttäuschend ist, in Anbetracht der Top Ten-Seller davor. Schon im September schickte sie ihr nächstes Eisen in den Charts-Ofen und wurde gnadenlos nach dem Einstieg auf 22 letzte Woche wieder aus den Top30 rausgeschmissen. So geht das, wenn man ein Album überstrapaziert, und es hat (sehr schade) kein Ende: die nächste Single "In God’s Hands" steht bereits in den Startlöchern und wird "Loose" (die eigentliche Absicht) noch etwas länger in den Album-Charts halten, aber man sollte wissen, wann etwas Neues kommen soll. Dennoch gibt es auch Erfreuliches: Die amerikanisch zusammengewürfelte Boyband Lexington Bridge schaffen es diese Woche, sehr verdient, mit ihrer zweiten Single "Real Man" als Kollaboration mit Snoop Dogg, der sich ihrer angenommen hat, auf die 16. Damit schaffen sie ihren höchsten Charteinstieg und man darf auf das Album gespannt sein. Neues gibt es auch von Juanes. Nachdem er mit "La Camisa Negra" 2005 den Sommerhit und Platz 1 geschafft hatte, ist er nun mit einem neuen Album "La Vida … Es Un Ratico" da und präsentiert daraus seine erste Single "Me Enamora", die es diese Woche neu auf die 29 schafft. Unser guter alter Howy ist auch wieder da, nachdem er sein Comeback angekündigt hatte, schoß seine erste Single aus dem kommenden Album "Na Und" als Download-Only in die Charts und jetzt fliegt er von 93 auf die 41 und das alles, wegen dem CD-Release.  Auf der 48 steigt noch ein interessanter Neuling ein: Daughtry (Lead-Sänger Chris Daughtry war Viertplatzierter der 5. "American Idol"-Staffel in den USA) haben ihre erste Single auch in Deutschland draußen und sind damit auf Platz 48 diese Woche.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.