Heimlich, still und leise…

München, Maximilianstraße am frühen Sonntag Morgen. Die Stadt schläft noch – draußen ist es kalt, grau und es regnet seit einiger Zeit. Kein Wetter zum Rausgehen. Doch einige fleißige Mainzelmänner sind bereits unterwegs und verwandeln die Stadt in ein weihnachtliches Lichtermeer. Sie steigen auf Leitern, befestigen die romantische Dekoration und stellen die ersten Weihnachtsbäume auf – den allerersten habe ich in den Maximilianhöfen vor dem Restaurant Brenner entdeckt. Ein paar Grad muss es noch kälter werden, die ersten Schneeflocken gefallen sein und dann schmeckt auch der Glühwein wieder!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.