Harald Schmidt über Katholiken, Vogelgrippe und Carl Schmitt

Als bekennender Hypochonder
steht für Harald die Vogelgrippe natürlich ganz weit oben auf der persönlichen
Agenda. Umso erstaunlicher wie relaxt er damit umgeht! Ich hätte darauf
getippt, dass er mindestens zehn Dosen Tamiflu geordert hat.
 
Als guter Katholik hält er
sich außerdem, natürlich, an den Papst. Dieser, so Schmidt, fordert schon seit
30 Jahren was man heute allenthalben in den Feuilletons lesen kann – Werte,
Normen usw.
 
Außerdem hat Harald den
nicht ganz unumstrittenen Carl Schmitt für sich entdeckt. Interessante Mischung:
Papst Benedikt und Carl Schmitt.

Ganz großer Sport auch seine Antwort auf die
Frage nach dem Kampf der Kulturen: „Ist zu kompliziert, damit sollte man sich
nicht beschäftigen.“

Mittlerweile frag ich mich allerdings, warum die Kategorie der Netzeitung 39 Fragen lautet, heute waren sie schon bei Frage 67.

Morgen mehr…

2 Meinungen

  1. Besuch der Harald Schmidt Show am 08.02.2006 9. Februar 2006Endlich konnte ich mein Weihnachtsgeschenk einlösen. Es ging zu Harald Schmidt nach Köln. Unser Flieger startete um 09.40 Uhr in Berlin und war eine Stunde später in Köln/Bonn. Dann ging es mit der S-Bahn zum Kölner Hauptbahnhof (15 min) . Das von meiner Frau gewählte Hotel Savoy liegt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. In dem besagten Hotel liefe… [ Source: http://heuteblog.de/2006/02/09/besuch-der-harald-schmidt-show-am-08022006/ ]

  2. Dem ist auch nichts zu blöd 😛

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.