Handrührgerät oder Mixer – unverzichtbare Küchengeräte

Handrührgerät

Ursprünglich, bereits um 1900 genutzt besteht das mechanische Rührgerät aus zwei Quirlen, die über ein kleines Zahnradgetriebe miteinander verbunden sind und durch Drehen an einer Kurbel ineinander greifen und so die Speisen verrühren oder steifschlagen. Je nach Kurbelgeschwindigkeit drehen sich die Quirle schnell oder langsam. Heute wird das mechanische, Stromnetz unabhängige Handrührgerät im Haushalt eher selten genutzt, ist aber im Camping– und Outdoorbereich immer noch gefragt.

Mixer

Das moderne Handrührgerät, Mixer findet man in jedem Haushalt. Die zwei schnell ineinander drehenden Rührbesen oder Knethaken sind eine willkommene Rührhilfe beim Teigzubereiten oder Sahneschlagen. Die Leistungsstärke eines Mixer liegen zwischen 200 – und 500 Watt.

Einige Geräte werden in der Hand gehalten und manuell geführt, andere wiederum sind Küchenmaschinen mit Schüssel und Ständer, die ohne Hilfe rühren und kneten. Die Geschwindigkeit wird über einen Schalter geregelt für schnell und langsame Umdrehungen. Eine Auswurftaste entriegelt die Rührstäbe um sie besser reinigen zu können. Der Mixer ist ausschließlich zum verrühren geeignet und nicht zu verwechseln mit einem Stabmixer oder Küchenautomat, der zusätzlich raspelt und schneidet.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.