Haarpflege nach dem Sommer

Drei lachende Frauen mit nassen Haaren

Die Sonne hat als Souvenir hübsche Highlights in unsere Haare gezaubert, aber der Mix aus UV-Strahlen, Meersalz und Chlor hat das Haar auch strapaziert! Zeit für ein verwöhnendes After-Sun-Programm. Wir zeigen wie es geht!

1. Reinigen

Sommer, Sonne, Strand! Einfach herrlich. Leider hinterlassen Hitze und Trockenheit aber auch Spuren – die Haare sind schlapp, die Spitzen spröde. Da darf die Reinigung nicht zusätzlich stressen: Shampoos mit milden Tensiden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen wie Aloe Vera, Jojobaöl oder Vitamin B5 sind jetzt ideal geeignet. Statt einmal täglich sollte man die Haarwäsche auf dreimal die Woche reduzieren. Kleine Mengenlehre: Je nach Haarlänge genügt ein haselnuss- bis walnussgroßer Shampoo-Klecks. Diesen mit den Händen und etwas Wasser aufschäumen, erst dann in den Ansatz massieren. Später nur unter einem lauwarmen Wasserstrahl ausspülen, das schont zusätzlich.

2. Nähren

Schnelle Aufpäppel-Hilfe leisten Pflege-Spülungen: Direkt unter der Dusche in die gereinigten Längen und Spitzen eingearbeitet, stärken und regenerieren zum Beispiel natürliche Milchproteine besonders trockene Partien. Die poröse Haarstruktur wird durch einen Keratin-Komplex wieder aufgefüllt und die Schuppenschicht geglättet. Für mehr Erholung können Sie zu einer Haarmaske greifen. Grüne Inhaltsstoffe wie Avocadoöl oder Blütenextrakte wirken antioxidativ und sorgen für gesunden Glanz, besonders bei coloriertem Haar. Lange Einwirkzeiten braucht man da heute nicht mehr, denn die neuen Formeln und Texturen benötigen nur noch wenige Minuten um sich zu entfalten. Nach dem Ausspülen mit einem Baumwollhandtuch sanft trocken tupfen, da das nasse Haar durch die geöffneten Hornschuppen noch empfindlicher ist als trockenes Haar!

3. Schneiden

Blitzartig eine gesunde, voluminöse Optik? Das klappt, wenn Sie sich nach dem Urlaub die splissigen Haarenden kappen oder sich gleich einen neuen Schnitt verpassen lassen.

4. Schützen

Tägliche UV-Strahlung lässt nicht nur die Haut, sondern auch die Haare als aussehen. Einfach und unkompliziert im Alltag anzuwenden sind Sonnenschutz-Sprays, die nicht fetten oder beschweren. Reisproteine und Rosmarin schützen vor schädlichen Einflüssen, Kokosöl repariert. Tolle Multitalente sind leichte Microöle, die Sie vor der Wäsche aufs trockene Haar geben. Nach der Wäsche dient es als funkelndes Styling-Finish!

Foto: Fotolia, 47109974, Robert Kneschke

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.