GTA 4 endlich für den PC

Wer hat die letzten 5 Monate hinter dem Mond verbracht? Okay, für Euch eine kurze Zusammenfassung der Spielgeschichte:

Nico ist ein osteuropäischer Einwanderer in der schönen Stadt Liberty City. Diese entpuppt sich als Biest, von der Atmosphäre her stark an das "böse" New York der 80er angelehnt. Der Held muss sich mit Freunden, Feinden und Verrückten herumschlagen, um sich aus dem Sumpf des Verbrechens ans Licht zu kämpfen.

GTA 4 erscheint am 18. November für den PC.

Filmreife Zwischensequenzen, coole Charaktere, eine düstere Story, ordentlich schwarzer Humor und jede Menge Explosionen – GTA 4 verfeinert das OpenWorld-Konzept von Vice City und San Andreas noch weiter und webt eine spannende Geschichte hinein. Mit etwas Glück haben die Entwickler die Zeit genutzt, um die Grafik ein wenig aufzubessern, so dass sich für die PC-Besitzer das Warten auch gelohnt hat!

Dabei ist der vierte Teil der Grand Theft Auto – Reihe einer, der die Fangemeinde spaltet.

Umstrittende Änderungen wie das Weglassen von Stunts und Amokläufen haben die Hardcore-GTA-Spieler abgeschreckt. Die werden auch in nächster Zeit wohl vermehrt in Richtung von Titeln wie Saints Row 2 abdriften, wo das Morden und Schießen aus purem Spaß an der Freude noch im Vordergrund steht.

Aber mal im Ernst: SO zahm ist GTA 4 auch nicht. Open World. Waffen bis zum Abwinken. Fahrzeuge klauen. Polizisten in die Luft sprengen. Leute ausrauben und zusammenschlagen – dem anarchistischen Teil Eurer Persönlichkeit kann auch in Liberty City wieder ordentlich gefröhnt werden. Nur gibt es eben zusätzlich eine Geschichte, die bravourös erzählt wird.

Nebenbei bietet sich mit Liberty City die lebendigste Stadt, die je in einem Computerspiel existiert hat. Wie die Passanten und Bewohner des virtuellen New York aufeinander und auf das Geschehen reagieren, ist phänomenal. Vorbei die Zeiten, als man den schreienden Typen zwei Blocks entlang jagte und er vor den Füßen der alten Frau zusammenklappte, die seelenruhig fortfuhr, über den Gehweg zu schlendern. In GTA 4 interagiert die Stadt mit Euch – jede Handlung hat ihre Konsequenzen. Auch ist die nervige Angewohnheit der Fahrzeuge verschwunden, sich in Luft aufzulösen, sobald ihr die Blickrichtung ändert.

Der Umfang des Spiels ist auf den ersten Blick gesunken: Wo in San Andreas noch drei Städte nebst zugehörigem Umfeld bereist wurden, spielt GTA 4 die ganze Zeit über in Liberty City. Dafür ist fast jedes Haus begehbar und es lassen sich so viele Nebengassen, Unterführungen und Geheimwege entdecken, dass ihr alleine mit dem Erkunden der Stadt eine ganze Weile beschäftigt seit.

Wo sollte man sonst seine virtuellen Ferien verbringen, als als Gangster in Liberty Citys Vororten? Wem sonst die vorgetäuschte Krankschreibung widmen als Nicos Versuchen, das große Geld zu machen?

GTA 4 entfernt die Punkte, die mich an den Vorgängern genervt haben: Verschwundene Fahrzeuge und schlechte Grafik. Ansonsten ist alles beim Alten und um einiges umfangreicher. Mein Topfavorit für den Winter!

Wer sich bis dahin die Zeit vertreiben möchte, planetgrandtheftauto.com ist eine tolle Fansite zu allen bisher erschienenen GTA-Teilen.

16 Meinungen

  1. grad aus der Wirtschaft zurück und vergeblich nach Rauchbier gesucht, habe ich euer Blog mal in mein Reisetagebuch 2.0 aufgenommen und hoffe, ihr gebt die Hoffnung nicht auf, dass man irgendwann auch in der Kneipe euer Blog lesen wird.http://blogtourismus.wordpress.com/2008/04/13/meine-kleine-kneipe/Zum Wohlartwork

  2. Dies hört sich eher nach einem Ratschlag für ein Koma-Saufen an. Einfach vor dem “ Koma “ aufhören und nicht durcheinander trinken dann passiert auch nichts und der nächste Morgen ist ein ganz normaler Morgen.

  3. Kann Miriam nur recht geben – wer unbedingt zu viel säuft muss halt schaun wie der Körper mit dem zurechtkommt. Die Tipps sind alle nicht neu – was mir fehlt wären Erfahrungswerte. Ich kann sgaen dass trotz des Zuckerverbotes mir ganz normales Cola am besten hilft wenn wirklich mal Kopfweh und schlechte Verfassung auftritt.

  4. Also meiner Meinung nach ist das neue GTA nicht brutaler oder blutiger als andere Spiele in dem Genre…Und die ewige Diskussion ob diese Spiele Amoklöufer oder Kriminelle ausbilden kann ich auch nicht mehr hören, dass solche Menschen häufiger brutale Spiele spielen ist bewiesen, aber ist auf keinen Fall der Auslöser oder Ursprung für so eine Entwicklung und wenn überhaubt nur ein Verhalten, dass sich aus Fehlern die vorher gemacht wurden ergibt, z.B. Erziehung oder einschneidende Erlebnisse…. ein gewisses Maß an Selbstverantwortung sollte man jedem Menschen zusprechen können.

  5. Na da bin ich mal gespannt, wie das auf dem PC wird. Mich würde auch mal der veränderte Multiplayer interessieren, was da anders ist, als bei der Konsole…Bin schon gespannt, obs pünktlich rauskommt…Gruß Schocker Blogger

  6. Nur noch zwei Monate! Bis dahin ist auch die neue Grafikkarte verbaut. 🙂

  7. Natürlich hillft weniger trinken am besten, aber es schadet ja nicht wenn man für den Ernstfall auch ein paar Tricks auf Lager hat um wieder halbwegs fit zu werden.

  8. Na, erst einmal ist ausschlafen angesagt. Und ich weiß, das will jetzt keiner hören, aber ein kleiner Schluck von dem, mit dem man am Abend zuvor aufgehört hat, hilft auch oft, den Kopf wieder frei zu kriegen. Ich sage nicht, eine ganze Flasche, aber ein Schluck und das hilft.

    Und lasst euch bitte nie einreden, rohes Ei vor dem Trinken würde helfen, dass bringt nämlich echt gar nix!

  9. Kann dem Autor nur Recht geben: Nachts, egal wie schlecht es einem geht, schnell noch nen halben Liter Wasser runterziehen und den nächsten halben Liter morgens, sobald die Augen auf sind. Noch besser ist Apfelschorle.
    Ein Ratschlag zum Koma-Trinken ist das finde ich nicht. Man kennt das: Auf ein Bierchen in die Stadt, zufällig ein paar alte Freunde getroffen und Ende vom Lied: 3 mal bei der Bank gewesen, Tequila und Bier im Wechsel getrunken, irgendwie nachts nach Hause gekommen – sowas kommt in den besten Familien vor.

    Einige Regeln: Nicht betrunken Autofahren (sowas ist scheiße) und lieber keine SMS an Arbeitskollegen oder Verflossene schreiben!

  10. Ich kann es auch langsam nicht mehr hören, wenn die Politik versucht ihre Fehler auf Kosten der Computerspieler unter den Tisch zu kehren. Es gibt immer weniger gute Entwickler, die noch in Deutschland aktiv sind und die zumeist minderjährigen Computerspieler werden einfach in einen Sack geworfen. Schlimm. Aber GTA 4 wird sich sicherlich wieder durchsetzen! Da bin ich mir sicher.

  11. Alkohol ist ein Genussmittel und man sollte es auch als solches behandeln. Manche sehen das aber anders. Ich finde, dass man es schon übertreibt. Die Flatrate Partys auf denen man säuft bis zum umfallen, sind für mich einfach nur Zeitverschwendung. Gegen einen Kater hilft aber am Besten einfach weniger trinken. Ob die anderen Tipps wirklich helfen ist glaube ich von Person zu Person unterschiedlich. Da muss jeder selbst auf seinen Körper hören und entscheiden, was für einen selbst am Besten ist.

  12. Also gegen einen Kater hilft bei mir gar nichts. Ich kann da machen was ich will. Ich kann Medis nehmen und ich kann auch sehr viele Heilmittel versuchen, aber bei mir geht gar nichts. Ich finde das immer sehr schrecklich, denn ich bekomme sehr schnell Kopfweh. Da muss ich nicht unbedingt betrunken sein. Zwei Gläser Wein und dann vielleicht noch zwei oder drei Sorten Schnaps und schon habe ich am nächsten Tag Kopfweh ohne Ende. Das nervt echt tierisch.

  13. Ohne Kater wäre trinken wohl ein bischen problematisch. Würde viel zu viel Spass machen;-)

  14. Lieber Steffen, in einem Punkt muss ich Dir widersprechen:
    Herzhaftes (also fettiges) Essen hilft NICHT beim Alkoholkonsum. Der Grund ist ganz einfach. Vor dem Alkohol muss die Leber nun erst einmal mit dem Fett fertig werden, ergo: man baut langsamer den Alk ab. Was stimmt: ein Glas Öl hilf dem Magen, nicht so viel Alkohol durchzulassen, also bleibt man länger fit.
    Ein ganz großer Tipp:
    Nach jedem 3. Drink ein Glas Wasser exen. Jeder Alki weiss: Dehydration ist der Feind des Geniessers. Ich kenne sogar eine (die beste) Bar in Hamburg, in der ungefragt und kostenlos IMMER Wasser zu den Drinks gereicht wird.
    Wenn man dann trotzdem Kopfschmerzen bekommt, war entweder der Alk billig (Fuselstoffe) oder Dein Trinkgelage hat schwedische Hell´s Angels Züge angenommen 🙂

    In diesem Sinne!
    John

  15. Das mit dem Wasser muss ich unbedingt mal ausprobieren. So schön die gemütlichen Abend mit Alkohol sind, so schrecklich sind immer die nächsten Tage.

  16. ich bin seit 15 jahren dj, veranstalter, sportler und habe 2 firmen. und bin schon verkatert in allen stellungen auf meinem sofa gehangen. http://www.derdrink.com bietet eine echt gute lösung.
    optimal dosiert 1-3 dosen je intensität über den tag verteilt – ich bin noch jedesmal wieder auf die beine!
    eine gute unterlage vorm augehen hilft sicher. schon ein esslöffel öl hilft gegen die arge fetten vorbeugend. ich gehe halt in wien nurmehr aus, wo es auch den drink gibt. zwischendurch, und das aufwachen – jedesmal erstaunlich. optimal auf ne halbe aufgespritzt.
    online bestellbar und hoffentlich auch bald bei uns!! liebe grüße an alle ratsuchenden und partypartyparty!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.