Gott Odin: Wotan, die Edda und Mythologie der Germanen

Der Gott Odin, auch als Wotan oder Wodan bekannt,  ist die höchste Gottheit der Germanen und Gott des Krieges, des Wissens und der Weisheit. Einst trank er aus dem Brunnen der Weisheit und opferte dafür ein Auge. Doch sein Gewinn war beträchtlich: Odin erhielt die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusagen und kannte und steuerte das Schicksal der Menschen.

Odin: Allmächtiger Gott in der Edda

Der Gott Odin war Allvater, denn er war Vater der Götter und mystischer Urahn der Menschen. Wotan war auch Gott des Todes. Er schuf also nicht nur die Menschen, sondern führte sie auch in ihr Ende. Odin war allgegenwärtig und zeigte sich in allem, was mächtig und unbegreiflich erschien: Er war das Rauschen in den Wäldern, er war Wind und Sturm. Die zwei schwarzen Raben Hugin (der Gedanke) und Muninn (das Gedächtnis) waren Begleiter des Gottes Odin, flogen täglich aus und berichteten, was in der Welt vor sich ging.

Germanische Mythologie: Wotan stirbt in der Ragnarök

Doch ist Odin nicht mit Alfadur, dem ewigen und unerschaffenen Übergott zu verwechseln, denn Odin ist ein erdgeborener König. Wie die Edda erzählt, ist Wotan Sohn von Bör und Bestla und selbst Vater mehrerer Kinder. Mit der Göttin Fjorgyns zeugte er den Donnergott Thor, mit seiner Gattin, der Asenkönigin Frigga, Baldur, Braga, Hermode und Tyr.

Wie die anderen Asenen, war auch Wotan von sterblicher Natur und findet in der Ragnarök, dem Weltuntergang, sein Ende. Ragnarök ist der Endkampf der Götter, nach dem die ganze Welt untergeht. Auch Odin kann das Schicksal nicht wenden und wird von dem Fenriswolf verschlugen.

5 Meinungen

  1. Das Spiel habe ich zwar angespielt, war mir aber viel zu abgefahren. Das ist nichts für schwache nerven.

  2. Habe mir das Spiel nun an zwei Wochenenden ausgeliehen und dann schließlich doch noch gekauft. Was einem da geboten wird ist jeden Euro wert. Das Spiel erinnert mich stark an den Horrorklassiker „Event Horizon“ – am Rande des Universums. Jetzt hat man sozusagen die Möglichkeit, im Horrostreifen selbst Hand anzulegen ;-). Was mir persönlich nicht gefallen hat und ich als sehr störend empfunden habe ist, dass die Map in klitzeklein dargestellt wird und zudem auch noch sehr unübersichtlich ist. Die Navigation ist somit „Nervensache“. Das ist schade. Sonst ist alles Top:
    Grafik: Top
    Spannung: Top
    Handlung: Top

    Mein Tipp: kaufen!

  3. Ein zwar kurzer, aber dennoch sehr informativer Überblick zur germanischen Mythologie. Habe Deinen Artikel mit großem Interesse gelesen. Eine kleine Anmerkung: Ob man Alfadur tatsächlich von Odin unterscheiden muß, ist umstritten, denn nach manchen Quellen ist er ein Beiname Odins. Übrigens, ist das deutsche „Allvater“ eine Übersetzung von Alfadur. Dieses deutsche Wort soll erstmals 1745 von Gottsched für Odin verwendet worden sein. Vielen Dank Ilga!

  4. Also, ich finde, der Valentinstag hat etwas von einem Hallmark Holiday. Das zelebriert die Industrie, dass wir möglichst viele Blumen, Karten und sonstiges kaufen sollen. Dabei finde ich genau die Idee, etwas selbstgemachtes zu schenken, viel besser. Denn kaufen kann ich alles, aber meine Zeit, die ich in etwas selbstgemachtes stecke, zeigt umso vieles mehr, wie wichtig mir die Beziehung ist. Mein Vorschlag: Selbstgebackener Kuchen, ein romantisches Überraschungsfrühstück, selbstgemacht Wellness-Tag mit Badekugeln und Massageöl.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.