gothisch oder gotisch: Fehler durch das englische gothic

Gothic ist auch ein Lebensstil.„Gothisch“ ist durch das zusätzlich zum richtigen „gotisch“ eingefügte „h“ im Deutschen falsch. Der Fehler lässt sich auf einfache Weise durch die Nähe zum englischen „gothic“ erklären – ein Begriff der im Gegensatz zu seiner deutschen Variante auch heute noch zum täglichen Gebrauch zählt.
Während man „gothic“/„gotik“ in vielerlei Verwendung in England finden kann, ist „gotisch“ auf ein paar sehr spezielle Dinge beschränkt.

Gotisch beschreibt eine Strömung der Architektur und der Geschichte

In der deutschen Verwendung bezeichnet „gotisch“ zwei Dinge. Zum einen bezieht man sich hier auf Sprache und Kultur des ostgermanischen Volks der Goten, die heute vor allem dadurch bekannt sind, weil sie sich häufig und mit Erfolg den Römern widersetzten. Zum anderen spricht man – auch wenn man das falsche „gothisch“ benutzt – von der Kunstrichtung und Architektur-Form der Gotik, die in Europa zwischen dem elften und dem vierzehnten Jahrhundert entwickelte und später auch wieder in der Neugotik, auf Englisch dem „Gothic Revival“, aufgegriffen wurde.

„Gothic“ meint im englischen Gebrauch daher auch viele Dinge. Neben den Verwendungsmöglichkeiten, die bereits aus dem Deutschen bekannt sind, wird mit dem Wort auch eine Stilrichtung der Literatur, die „Gothic Novel“ (ein grobes Pendant ist der Schauerroman), bezeichnet und daraus abgeleitet auch ein Musikstil und eine Lifestyle, der sich besonders durch elegante und verspielte, schwarze Kleidung auszeichnet.

Gothisch kommt als Rechtschreibfehler aus dem englischen gothic

Vertreter dieser Kultur werden dementsprechend auch „Gothics“ oder „Goths“ genannt – mit den Goten, die vor Rom standen, hat das allerdings wenig zu tun. Es handelt sich eher um eine (vermeintliche) Rückbesinnung auf eine düstere, erhabene und mythisch-mittelalterliche Zeit, wie sie schon in den sentimental-gruseligen Werken von Ann Radcliffe, Mary Shelley und Horace Walpole beschrieben wird. Wer also „gothisch“ anstelle von „gotisch“ schreibt, macht nicht nur einen Rechtschreibfehler, sondern bezieht sich auch auf eine durchaus andere kulturelle Strömung.

Foto. S.Kobold – Fotolia

2 Meinungen

  1. Ich glaube so ein Rechtschreibfehler ist noch das kleinste Missverständnis, welches die Szene plagt. Fehlende Akzeptanz gepaart mit haltlosen Vorurteilen sind viel nerviger, aber darum geht es ja an dieser Stelle nicht 🙂

  2. die Schreibweise „gothisch, Gothen“ ist erst seit der Rechtschreibreform von 1901 ein Rechtschreibfehler, bis dahin war es auch im Deutschen richtig, so zu schreiben und ist in älterer Literatur problemlos zu finden und belegbar (dummerweise alle in Fraktur geschrieben, und das kann ja keiner mehr lesen). Wer sich aber eingelesen hat, dürfte es entweder nicht bemerken, wenn er einmal so schreibt oder vielleicht als Marotte weiter so schreiben – man muß nicht alles aus dem Englischen ableiten, im übrigen ist das lateinische Wort für die Goten „Gothi, -orum“.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.