Fernstudium Kosten im Überblick

Wer also seine Fernstudium Kosten auf einem fairen Level halten will, sollte sich an die vertrauenswürdigen Fernuni, allen Voran natürlich die Fernuni Hagen wenden. Warum, das zeitg ein kleiner Kostenvergleich zwischen der Uni Hagen und einem privaten Institut.

Fernstudium Kosten an der Uni Hagen

Die Fernstudium Kosten an der Uni Hagen betragen für die verschiedenen Abschlüsse unterschiedlich viel. Doch zunächst zur Grundrechnung: Wer einen Kurs an der Uni belegt, muss pro Semesterwochenstunde einen Betrag von 20 € entrichten. Hinzu kommt jeweils einmal der Studierendenschaftsbeitrag. Er beläuft sich auf 11 €. Einfacher ist es jedoch, die Abschlüsse insgesamt zu betrachten.

Fernstudium Kosten für Bachelor- und Masterabschlüsse

Wer an der Fernuni Hagen den Bachelor machen möchte, bezahlt zwischen 1400 und 2500 € pro Studiengang. Es handelt sich dabei um Gesamtkosten. Sonderkosten (z.B. erneute Ausstellung eines Zeugnisses etc.) sind nicht einberechnet, aber kein unkalkulierbares Risiko, denn in der Regel bleibt es bei dem angegebenen Betrag.

Eine Tabelle der einzelnen Studiengänge und ihrer Kosten im Bereich Bachelor finden Sie hier. Wer dann noch einen Master drauflegen will, bezahlt zwischen 600 und 1300 €. Ein komplettes Studium bis zum Grad Master kostet somit etwa zwischen 2000 und 4000 €.

Fernstudium Kosten an einer Akademie

Neben der staatlichen Fernuni Hagen gibt es natürlich auch die unterschiedlichen Akademien, die von privater Hand organisiert werden und Ausbildung neben dem Beruf versprechen. Meistens sind die Gebühren dafür sehr teuer.

Selbst die einschlägigen Institute wie die ILS halten sich mit Preisen auf Ihrer Internetseite zurück. Man muss als potentieller Student zunächst seine Daten preisgeben. Das sagt zwar zunächst nichts über die Qualität der Lehre aus, ist jedoch ein Wertmutstropfen. Darüber hinaus sind die meisten Studiengänge an Akademien keine staatlichen Studiengänge im ganz traditionellen Sinne, sondern Weiterbildungen, die Berufserfahrung erfordern. Wer einen wirklichen akademischen Grad machen möchte, ist mit einem Fernstudium an der Fernuniversität Hagen am besten bedient.

6 Meinungen

  1. Vielen dank Herr Jansen für die ausführlichen Informationen! Ich überlege mir momentan ob ich nicht bei der ILS ein Fernstudium starte, da ist so ein Artikel zum Thema Kosten sehr hilfreich. Vielen dank für die Arbeit!! Gruß, Matthias

  2. Habe eine interessante Website zum Thema Kosten eines Fernstudiums gefunden. Scheint noch im Aufbau zu sein, aber ein Blick lohnt sich: http://www.kosten-fernstudium.de

  3. Stimmt schon die Kosten der einzelnen Angebote unterscheiden sich teilweise sehr Stark. Eine große Rolle spielt hier auch die Situation der Fernuniversität – Privat oder Staatlich. Letzten Endes ist es immer eine Frage der finanziellen Reserven oder einer etwaigen Finanzierung (hierbei kann auch der Arbeitgeber zu Hilfe gezogen werden)

  4. Hallo, dieser Überblick über die anfallenden Kosten war sehr hilfreich. Dankeschön. Ich habe hier noch einen Link http://www.weiterbildungbetriebswirt.com/studienfinanzierung Dort gibt’s Infos, wie man das Fernstudium finanziell bewältigen kann. Gruß, Sabine

  5. Leider vergleicht der Beitrag Äpfel mit Birnen, nämlich eine Hochschule (FeU Hagen) mit einem Weiterbildungsanbieter (ILS). Wenn dann müsste man mit einer privaten Hochschule (z. B. EuroFH, HFH) vergleichen. Die sind zwar auch teuer, allerdings sind ihre Abschlüsse akademische Grade wie die jeder Hochschule. So dient der Artikel nur der Verunsicherung, mit „im Fernstudium gibt es keine richtigen Abschlüsse“ usw. Es vergleicht ja auch niemand die Volkshochschule mit der Universität Heidelberg. Und ILS & Co sind nur FernVHSen. Das Problem dabei ist nicht das Fern, sondern dass diese Einrichtungen keine Hochschulen sind.

  6. Hier werden auch meiner Meinung nach wieder Äpfel mit Birnen verglichen. Die FernUni Hagen, eine staatliche Universität und Fernuniversität, hat so erst einmal nicht mit einem Anbieter für weiterbildende Kurse wie dem ILS zu tun.

    Neben der FernUni bereiten auch andere Hochschulen auf akademische Abschlüsse wie Bachelor, Master oder Diplom vor, auch staatliche. Das günstigste Fernstudium (das man sicher u.a. an der FernUni erhält), muss zudem nicht immer das beste sein. Nicht für jeden ist ein Fernstudium an einer UNI das geeignetste, manchmal bietet sich eine Fachhochschule mehr an, und auch ein Blick auf die privaten Hochschulen kann sich lohnen.

    Zudem stehen zu Finanzierung eines Fernstudium viele verschiedene Möglichkeiten bereit, einen Überblick gibt z.B. dieser Artikel hier: Fernstudium Kosten und Finanzierung.

    Ich hoffe, das hilft weiter
    Christian

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.