Exporte in Deutschland erholen sich

Wie sehr die Exportwirtschaft in Deutschland sich erholt hat, zeigen beispielsweise die Zahlen, die das Magazin „Der Spiegel“ kürzlich in seiner Onlineausgabe veröffentlichte: Um ganze 5,1 % sollen die Ausführen aus unserem Land im Februar zugelegt haben. Auch das Statistische Bundesamt bestätigt das. Somit verzeichnen wir den kräftigsten Zuwachs des gesamten letzten halben Jahres.

Exportwirtschaft sank im Januar

Vollständig erholt hat sich die Exportwirtschaft deswegen aber noch nicht, Schuld sind vor allem die Einbrüche aus dem Januar. Um 6,5 % hatte sich die Zahl der Exporte da nämlich verringert. Das lag zum einen an der schlechten Wirtschaftslage insgesamt, zum anderen natürlich aber auch an Witterungsverhältnissen.

Nachdem im Jahre 2009, dem vorläufigen Höhepunkt der Krise, die Umsätze der Exporteure deutlich, und zwar um fast 18 % (so stark wie noch nie seit Bestehen der BRD) eingebrochen waren, sehen die Unternehmer endlich wieder Licht am Ende des Tunnels. Gleiches gilt übrigens für die Importeure.

Importwirtschaft in Deutschland profitiert ebenfalls

Die Importeure in Deutschland profitieren derzeit vor allen von den niedrigen Zinsen im Ausland und den vielen Konjunkturprogrammen, die zur Rettung der Wirtschaft weltweit anberaumt wurden. Und auch Ausfuhrunternehmen freuen sich über niedrigen Zinsen und dementsprechend hohe Gewinne dank angekurbelter – ja man muss sagen „reanimierter“ – Wirtschaft nach der weltweiten Finanzkrise.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.