Entdecke die Möglichkeiten des digitalen Lebens

Laptop, Internet: Schon kann's losgehen mit dem digitalen Medienimperium…
Foto: photocase.com

Als kleiner Junge habe ich von vielen Dingen geträumt. Und heute als großer Junge habe ich festgestellt: Inzwischen könnte ich mir vieles davon verwirklichen, einfach so.

Die Digitalisierung und das Internet machen es möglich.

Wer heute ein Buch herausbringen will, hat es beispielsweise extrem einfach. Dienstleister wie der Engelsdorfer Verlag oder Books on Demand bieten den Buchdruck auf Bestellung. Die Bücher entstehen auf digitalen Druckmaschinen, weshalb es keine so hohen Einmalkosten wie beim klassischen Druck gibt. Kleinstauflagen von wenigen Exemplaren sind möglich. Und weil das alles so einfach ist, kann nun jeder sein Buch veröffentlichen. Ich habe bislang zwei Bücher herausgebracht und es werden nicht die letzten sein.

Dienstleister wie lulu.com treiben es sogar noch weiter. Neben Büchern können hier auch CDs produziert werden, ebenfalls auf Abruf.

Das finanzielle Risiko ist gering. Zum Preis eines einfachen DVD-Players bringt man heute sein Buch raus. Voraussetzung ist allerdings, dass man beispielsweise die Druckvorlage selbst erstellt. Für mich kein Problem, im Gegenteil: Mir macht das sogar Spaß.

Das Internet eröffnet noch weitere Chancen. So kostet es heute keine nennenswerten Summen mehr, eine Internetseite zu starten und zu betreiben. Sogar die Software zur Pflege und Erweiterung solcher Seiten gibt es kostenlos – leistungsfähig sind solche Tools wie TYPO3, Joomla oder WordPress trotzdem. Die entsprechende Zeit vorausgesetzt, hindert mich nichts daran, mein eigenes digitales Medienimperium zu gründen.

Ich kann sogar problemlos dafür Werbung schalten. Google AdWords oder Affiliate-Plattformen wie Adbutler ermöglichen mir das. Im Gegenzug kann ich auf dem umgekehrten Weg sogar Geld damit verdienen.

Und nicht zuletzt kann mein Computer heute so ungeheuer viel von dem, was ich mir immer erträumt habe, dass es schon unverschämt ist. Ich kann damit Webseiten gestalten, Bilder bearbeiten, Radiosendungen aufnehmen, Videos bearbeiten und und und… Auspacken, einschalten, loslegen – sehr genial.

Die wichtigste Frage bei alledem ist so gesehen: Was mache ich mit all den Möglichkeiten?

Und die nächste: Was mache ich zuerst?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.