Ende des Sommers – Noch zuletzt ganz wenig Neues in den aktuellen Charts …

In den letzten Charts des Sommers kann man ganz langsam und unangespannt rangehen, denn es gibt insgesamt nur 2 Neueinsteiger in den Top30 und nur 3 insgesamt in den Top50. Ein sehr flaues Ergebnis, doch trotzdem haben Newcomer die kleine Sommerlücke, die häufig gegen Ende August ansetzt, genutzt und ihre Single mit ordentlicher Promotion in die Charts gesetzt. So ist dem Unter Uns-Schauspieler hat es mit seiner ersten Single Reason auf die 16 geschafft, was ziemlich gut ist, da nicht jedem Soapstar auf Anhieb der Chartserfolg gewährt wurde. Es kann natürlich auch an seinem Titel als "Most Sexiest Soap Star" liegen. Auf den ersten Rängen tut sich nicht viel. Der verspätete Sommerkracher Hamma! von Culcha Candela bleibt auf der 1 und dahinter folgt auf 2 und 3 Adel Tawil im Doppelpack, einmal auf der 2 mit Azad im Duett und Ich glaub an dich, auf der 3 dann wiederum mit seinem Start-Projekt Ich+Ich mit Vom selben Stern. Auf der 4 folgt gleich der höchste Neueinsteiger dieser Woche, und das ist Bushido mit seinem neusten Song Alles verloren. Hat der Rapper nicht vor ein paar Monaten angekündigt, er wolle aus dem Musikbusiness austreten und "Von Der Skyline zum Bordstein zurück". Na gut, er sagte diese Woche auch, dass er nie aufhören würde, trat beim BRAVO Schau nicht Weg!-Live-Konzert in Berlin gegen Gewalt an Schulen vor 110.000 Fans an, rechtfertigte sich dabie gegen die Anschuldigungen, er würde zu harte und aggressive Texte schreiben und gab seinen Fans noch gleich mit, dass sie auf keinen Fall ihn als Vorbild nehmen sollen und jetzt bringt er auch noch im September sein neuestes Album 7 auf den Markt und hofft damit auf erneuten Erfolg, der ihm mit seiner aktuellen Single und bereits 100.000 Vorbestellungen seines Albums geglückt ist. Dennoch bleibt der neu erfundene Deutsch-Hip-Hop ein heikles Thema. Die Casting-Granaten Monrose und Mark Medlock verabschieden sich so langsam aus den Top10 und landen diese Woche auf der 6 (You can get it) und auf der 10 (Hot Summer). Das Voting zum Sommerhit steht noch bis Montag aus. Doch das eigentlich interessante ist viel weiter hinten zu sehen; Rob Thomas steigt in dieser Woche erneut mit seinem Hit Little Wonders auf Platz 24 hoch und ist damit bereits 16 Wochen dabei. Aber auch die Norwegerin Maria Mena sitzt mit ihrem Just hold me schon seit 20 Wochen in den Charts und hüpft diese Woche noch mal von 27 auf 26. Noch ein Stückchen weiter hinten zeigt sich ein neuer Newcomer beim Aufsteigen. Es handelt sich hierbei um Darin, den 20-jährigen schwedischen Pop-Musiker. Er schafft es, diese Woche mit einem Sprung von 49 auf 34 den Top-Aufsteiger der Woche zu mimen. Damit ist klar, dass Darin und sein Insanity mehr als beliebt ist bei den jungen Mädels in Deutschland. Er wird auch am 21. September 2007 sein erstes Album Break the News bei uns veröffentlichen. Tendenz steigend!

In den Album-Charts hat es der King tatsächlich noch auf die 1 geschafft. Damit ist Elvis Presley 30 Jahre nach seinem Tod das erste Mal der Sprung an die deutsche Spitze gelungen. Die Compilation The King schafft es anlässlich des 30. Todestages nochmal satte 9 Plätze nach oben von der 10 auf     die 1. Auf Platz 2 müssen die Popper BeFour mit ihrem Debüt All 4 One ausweichen und fallen von der Eins. Auf die 3 fällt die momentan auf internationalem Eroberungszug tätige Band Marquess mit ihrem 2. Album Frenetica. Sie waren letzte Woche bei einer belgischen TV-Show zu sehen und werden in den nächsten Wochen weitere Promotion-Termine absolvieren. Auf Platz 11 steigt die 50-jährige irische Sängerin Loreena McKennitt mit ihrem 9. Album Nights from The Alhambra ein und landet gleichzeitig mit der zugefügten Live-DVD auf Platz 3 der Musik-DVD-Charts ein. Ganz überraschend schafft es die bayerische Dialekt-Sängerin Claudia Korreck, gerade mal 21 Jahre alt, mit ihrem ersten Album Fliang (auf gut deutsch: "Fliegen") neu auf die 15 und auf die 1 bei den Bayerischen Album-Charts. Mark Medlock verlässt das erste Mal seit 10 Wochen die Top10 der Album-Charts und fällt diese Woche von der 9 auf die 12. Katie Melua hingegen hat gerade einen neuen Rekord aufgestellt. Sie ist die erste Künstlerin, der es gelungen ist zwei ihrer Alben (Call off the Search aus 2003 und Piece by Piece aus 2006) über 100 Wochen in den deutschen Album-Charts zu bringen. Ihr Piece by Piece steht diese Woche auf der 22 und für Ende September ist ihr 3. Kracher Pictures angekündigt.

Viele große Überraschungen gab es in diesem Sommer nicht wirklich, ein Haufen an Sommerhits und vereinzelte Neulinge, die es in die höheren Regionen schafften. Dennoch steht eine große Release-Welle für den Herbst an. So ist neben dem neuen Album von James Blunt (All the Lost Souls), dem ersten Solo-Album von Nicole Scherzinger von den Pussycat Dolls (Her Name is Nicole), dem 3. Album von Katie Melua, der neuen CD von Mariah Carey, dem neuen Album von Alicia Keys, einer neuen CD von Celine Dion und dem neuen (wieder englischen) Album von Jennifer Lopez (Brave) auch das große und von ihren Fans langerwartete Comeback von Britney Spears angekündigt. In der letzten Woche wurde nun ganz offiziell von der Plattenfirma bestätigt, dass die neue Comeback-Single Gimme More sein wird und bereits Mitte September in den USA erscheint. Ihr neues 5. Album soll am 16. November 2007 weltweit erscheinen. Bei dieser plötzlichen Informationsflut, fällt es doch schwer zu glauben, ob Britney dazu bereit ist. Wir werden sehen, wie wir es bisher auch schon getan haben!

2 Meinungen

  1. Mir gefällt das Lied Just hold me von Maria Mena!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.