Einfach schön: Sechs Beauty-Tricks mit Natron

Einfach schön: Sechs Beauty-Tricks mit Natron

Schon zu Omas Zeiten war Natron ein beliebtes Mittel im Haushalt. Häufig wurde es zum Backen und Verfeinern von Gerichten verwendet. Doch das weiße Pulver kann weit mehr als nur Gebäck verfeinern. Durch die leicht alkalische Wirkung ist Natron außerdem ein wahrer Beauty-Allrounder!

Sauberes Haar mit Natron

Wer sich nach glänzendem, frischen Haar sehnt, der sollte Natron in sein Shampoo geben. In Kombination mit dem Haarwaschmittel, reinigt Natron das Haar und entfernt Rückstände von vorangegangenen Haarwäschen und Stylingprodukten.

  • So gelingt’s: Einen halben Teelöffel Natron zu Ihrem Shampoo dazugeben und die Haare wie gewohnt waschen.

 

Abhilfe bei fettigem Ansatz

Macht sich ein fettiger Ansatz bemerkbar? Natron lässt sich ebenfalls als Trockenshampoo anwenden!

  • So wird’s gemacht: Ein wenig Natron am Ansatz verteilen, einmassieren und anschließend das Haar gut durchkämmen.

 

Gesichts-Peeling

Natron schont den Geldbeutel! Denn statt eines teuren Peelings können wir uns aus dem Pulver selbst ein Peeling herstellen. Das Mittel enthält Schleifpartikelchen und entfernt abgestorbene Hautschüppchen ebenso wie Schmutzpartikel. Vorsicht ist jedoch bei allzu sensibler Haut geboten. Hier kann die Behandlung Irritationen hervorrufen.

  • So funktioniert’s: Für die Maske drei Teile Natron mit einem Teil Wasser mischen. Anschließend tragen Sie die Masse in kreisförmigen Bewegung vorsichtig aufs Gesicht auf. Nach der Anwendung die Haut mit warmen Wasser reinigen.

 

Als Deo-Ersatz

Da Natron Gerüche neutralisiert, kann das Pulver auch als Deo genutzt werden.

  • Wie es klappt: Tragen Sie ein wenig Natron auf ein Wattepad auf und bepudern Sie damit Ihre Achselhöhlen.

 

Für schöne Nägel

Ein wenig Natron lässt verfärbte Fingernägel im Nu wieder schön aussehen.

  • So geht’s: Drei Teile Natron werden mit einem Teil Wasser vermengt. Anschließend eine Nagelbürste ins Gemisch tunken und damit in kreisförmigen Bewegungen die Nägel säubern. Danach alles gründlich abwaschen.

 

Als Zahnpasta

Sie leiden unter verfärbten Zähnen? Kein Problem, auch beim Zähneputzen ist Natron ein prima Helfer.

So gelingt’s: Geben Sie ein wenig Pulver auf Ihre Zahnbürste und putzen Sie damit Ihre Zähne. Das Natron-Pulver reduziert die Beläge und sorgt für weißere Beißer. Aber Achtung: Die Zähne sollten nur gelegentlich mit Natron geputzt werden, da ansonsten das Zahnfleisch überreizt wird!


BIld: Pixabay, 768950, evitaochel

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.