Ein Ohrwurm – Plötzlich dudelt es im Kopf

Jeder hat ihn schon mal gehabt – und sich womöglich gefragt, woher er überhaupt gekommen ist, wieso er so hartnäckig ist und wie er zum Verstummen gebracht werden kann. Wie ein Ohrwurm entsteht und wie man ihn wieder loswird, verrät unser Anti-Dudel-Ratgeber.

Mit einem Mal sind sie da, spuken im Kopf herum und wollen gar nicht mehr damit aufhören. Angeblich haben mehr als 90 Prozent der Bevölkerung einmal pro Woche einen Ohrwurm. Was ein Ohrwurm überhaupt ist, erklärt der Musikwissenschaftler Professor Jan Hemming von der Universität Kassel in der „Apotheken Umschau“. Demnach handele es sich dabei um eine Melodie, „die doppelt unwillkürlich ins Gedächtnis“ wandere. Gemeint ist damit, dass die Melodie ohne dass wir es wollen, im Langzeitgedächtnis gespeichert und dann ebenso ungewollt abgerufen wird. Ein Ohrwurm, so der Wissenschaftler, „kann Minuten andauern oder sogar über Wochen gehen“. Und die Melodie, die uns heimsucht, kann gerade eben erst zum ersten Mal von uns gehört worden sein oder schon vor Wochen, Monaten und Jahren.

Langeweile macht Ohrwurmanfällig

Besonders anfällig für einen Ohrwurm ist man, wenn man gerade nichts zu tun hat, etwa beim Warten auf Bus oder Bahn oder wenn wir Langeweile haben. Müssen wir uns dagegen konzentrieren und sind geistig gefordert, tritt nur in den seltensten Fällen ein Ohrwurm auf.

Ohrwürmer sind mit Emotionen behaftet

Zum Ohrwurm können für uns vor allem solche Lieder werden, die bei uns Emotionen hervorrufen. Das können auch negative Emotionen sein. Man findet etwa einen Schlager so richtig schlecht – und trotzdem und gerade deswegen nistet er sich im Gehirn ein. Meist handelt es sich bei Ohrwürmern aber um Songs, die wir gerne hören oder gehört haben. Hervorgerufen werden Ohrwürmer oft durch Assoziationen, die man mit einem Lied verbindet. Das können Namen, Personen, Orte, Gefühle, Wörter und vieles andere sein. Hat man eine solche (unbewusste) Assoziation, kann das dann der Startknopf für den Ohrwurm sein.

Das Endlosgedudel im Kopf abstellen

Einen Ohrwurm gezielt wieder loszuwerden, ist gar nicht so einfach. Helfen kann es, sich das entsprechende Lied in voller Länge anzuhören, um die Schleife im Kopf zu beenden. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Kopf zu beschäftigen und sich stark zu konzentrieren, in dem man beispielsweise schwere Knobelaufgaben zu lösen versucht. Eine dritte Strategie ist es, den Ohrwurm mit seinen eigenen Waffen zu bekämpfen: Man summt einfach bewusst eine andere Melodie vor sich hin – mit der Gefahr, dass der eine Ohrwurm durch den nächsten ersetzt wird.

Bild: Thinkstockphotos, 464894845, iStock, cyano66

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.