Ein Hotel speziell für Hund und Herrchen

Ein Hotel speziell für Hund und Herrchen

Hundebesitzer kennen das Problem zur Genüge: Wohin mit dem Vierbeiner im Urlaub? Zu Freunden oder Verwandten? Kann man auch nicht jedes Jahr verlangen. In die Hundepension? Da landet der Hund in einer fremden Umgebung mit fremden Menschen – das kann Stress für das Tier bedeuten. Abhilfe ist in Sicht: Ein Hotel in den bayerischen Alpen bietet Urlaub für Menschen und Vierbeiner.

Hunde-Idyll an der Zugspitze

Am Fuß der Zugspitze, etwa 100 Kilometer von München entfernt, liegt das Vier-Sterne-Hotel „Kranzbach“. Hier stört kein Straßenlärm die Ruhe, hier entspannen die Gäste im eigenen Badehaus und Spa-Bereich. Der Clou allerdings: Für Hundebesitzer hat das „Kranzbach“ 20 speziell ausgestattete Zimmer eingerichtet – mit direktem, Gassi-freundlichem Zugang ins Freie. Die Räume für Herrchen und Hund verfügen zudem über Näpfe, Kuschel-Kissen für die Vierbeiner und Textilien, die sich leicht wieder von Hundehaaren befreien lassen. Sogar einen „Gassi-Sackerl“ gibt’s hier! Nach einem ausgedehnten Spaziergang in der Natur kann Herrchen oder Frauchen an der Tiefgarageneinfahrt zur Hundewäsche schreiten oder von den Holzboxen mit Handtüchern am Eingang Gebrauch machen. Und für den Gourmet-Hund lässt sich im Restaurant Bio-Fleisch aufs Zimmer bestellen.

Auch der Besitzer ist ein Hundenarr

Der Vierbeiner von Hotelbesitzer Jakob Edinger soll für das Hunde-Paradies verantwortlich sein: Vor Jahre, so geht die Legende, wollte Edinger in ein nahegelegenes Schlosshotel einchecken, aber wegen seines Hundes wurde ihm ein Zimmer verwehrt. Notgedrungen wich Edinger ins „Kranzbach“ aus, das damals mehr einem einfachen Gasthaus glich. Aber das Gebäude, vor dem Ersten Weltkrieg von der britischen Adeligen Mary Portman im Stil eines schottischen Landsitzes errichtet, hatte es Edinger angetan: Er kaufte es und machte es zu führenden deutschen Wellnesshotel.

Auch Bernhardiner und mannsgroße Doggen finden hier Unterschlupf – daneben bringen Gäste aber auch schon mal Hasen, Hamster und Papageien mit. Allerdings gibt es Grenzen im „Kranzbach“: die Sauna, der Poolbereich, das Restaurant und die Betten sind für den besten Freund des Menschen tabu.


Img: Thinkstock, 466209519, iStock, konstantinvintsik

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.