E-Recruiting – Unternehmen müssen umdenken

Ohne das Internet geht heute kaum noch etwas. Auch im Rahmen einer effektiven Personalbeschaffung vertrauen die Entscheidungsträger nunmehr vorzugsweise auf den Einsatz von Personalsystemen und elektronischen Medien. Als Unternehmer oder Führungskraft sollten Sie dabei niemals die eminent gewachsene Bedeutung von Maßnahmen rund um das Social Web unterschätzen.

Die Jagd auf Talente ist eröffnet: Vorteile bei der Rekrutierung von Fachkräften generieren

Falls Sie Ihre Personalbeschaffungsmaßnahmen noch auf herkömmliche, nicht digitale Art und Weise abwickeln, sollten die folgenden Zahlen ein Warnhinweis für Sie sein, dass die Jagd auf Talente mittels eines umfassenden E-Recruiting inzwischen von der Mehrzahl der Unternehmen bevorzugt wird. Laut entsprechenden Erhebungen bzw. Studien werden diesbezüglich bevorzugt folgende Recruiting-Kanäle genutzt:

  • 87 Prozent suchen nach Bewerbern auf der eigenen Unternehmens-Webseite.
  • Rund 61 Prozent der offenen Stellen werden in Internet-Stellenbörsen ausgeschrieben.
  • Lediglich rund 20 Prozent der offenen Jobs werden noch in den Printmedien veröffentlicht.
  • Viele kleinere und mittlere Unternehmen setzen zudem verstärkt auf Social Media-Anwendungen. So suchen etwa 12,5 Prozent der Unternehmen in Xing nach geeigneten Bewerbern. Es folgen Twitter mit rund 7,5 Prozent, Facebook mit ca. 6,8 Prozent sowie LinkedIn mit rund sechs Prozent.
  • Immer stärker werden auch Spezialjobbörsen und Recruitingnetzwerke wie beispielsweise Experteer genutzt.

Bewerben 2.0: Von Employer-Branding bis zur aktiven Kommunikation

Der Wettbewerb um die besten Talente ist ohne Frage absolut in den Mittelpunkt gerückt, wenn es um ein effektives und nachhaltiges Personalrecruiting geht. Schließlich ist gutes Personal ein wichtiges Kriterium für den Erfolg Ihrer Firma. Dabei sind schon etliche Unternehmen dazu übergegangen ein komplettes E-Recrutierung-System im Aufgabenportfolio zu integrieren. Traditionell in Printmedien veröffentlichte Stellenausschreibungen waren gestern – heute vertrauen Personalentscheider oder auch die so bezeichneten Headhunter bei ihrer Suche nach Talenten, Führungs- oder Fachkräften einem komplexen E-Recruiting-Workflow, der sämtliche Maßnahmen rund um die Stellenausschreibung und Personalbeschaffung abbildet. Dabei kommt dem ganzheitlichen elektronischen Personalzyklus eine komplexe Bedeutung zu, die weiterführend zur reinen Stellenausschreibung in Online-Stellenmärkten oder auf der firmeneigenen Webseite themenspezifische Zusatzangebote von Social Media Diensten sowie Plattformen, Foren oder Anwendungen nutzen. Mehr Informationen dazu auf  http://www.dvinci.de/.

E-Recrutierung verschafft Wettbewerbsvorteile

Die Zahlen respektive diese Entwicklung zeigen, dass das E-Recruiting heute das bedeutendste und wirkungsvollste Instrument für eine effektive Personalbeschaffung darstellt. Dabei sollten Sie sich aber nicht nur auf Stellenausschreibungen verlassen, sondern geeignete Kandidaten durch Nutzen von Social Media oder sozialer Netzwerke selbst aufspüren bzw. neugierig machen auf Ihr Unternehmen.

Fotoquelle: Andreas Franke – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.