Drop the thought!

"Sobald dich etwas im Job oder sonst wo plagt, lass den Gedanken einfach fallen.

Kaue nicht auf ihm herum, denn nur so erlöst du ihn!"

Intereressanter Gedanke. Theoretisch einfach, benötigt in der Praxis sicher etwas Übung.

Gefunden in "Ich bin dann mal weg. Meine Reise auf dem Jakobsweg." von Hape Kerkeling, Malik.
Ein insgesamt schönes Buch, finde ich.

2 Meinungen

  1. Ja, finde den Gedanken auch interessant und neu, habe das Buch gerade erst gelesen. Die Anwendung funktioniert nur begrenzt, könnte mich aber wirklich voranbringen. Diese Denkweise ist ja der deutschen völlig entgegen gesetzt: statt noch jeden Winkel zu ergründen, einfach mal: locker lassen, ausblenden!

  2. Der aktive Umgang mit dem Gehirn reduziert das Risiko von Altersdemenz und Alzheimer. Wie stark die Gefahr in den Keller sinkt, ist unter Wissenschaftlern heiß umstritten. In vielen Studien finden sich aussagen, dass das Risiko um rund 50 Prozent reduziert wird. Lernen und Gehirnjogging lohnen sich – allerdings er dann, wenn früh damit begonnen wird. Aber vermutlich machen sich nur wenige junge Leute Gedanken darüber, wie Sie die zweite Hälfte Ihres Lebens verbringen werden.

    Hier ein kleines Videos zu dem Thema: http://denkreich.wordpress.com/2010/01/27/wie-wir-lernen-und-warum-lernen-gesund-ist/

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.