?Dragonball Z: Budokai Tenkaichi 2? für die Playstation 2 von Atari inkl. You Tube-Video

Durch eine hohe Anzahl an Intros und Kommentaren wird es zunächst auch den Einsteigern leicht in die Dragonball-Thematik einzusteigen. Für die Kenner unter uns besteht zum Glück die Möglichkeit, das ganze „Gefasel“ wegzuklicken, was super ist, weil dies in nicht allen Spielen Gang und Gebe ist. Dort wird der Spieler gezwungen sich alles rein zu ziehen.

Das Spiel hat einen nahezu gleichen Ablauf wie die ca. 130 Folgen der Serie und hält sich fast exakt an die Reihenfolge. Lediglich ein paar Male dringt der Spieler auch in das Dragonball GT Geschehen ein, was nicht weiter erwähnenswert ist. Schließlich ist dieser Ableger gnadenlos gefloppt. Wird ein Spielabschnitt erfolgreich beendet dringt ihr in das nächste Kapitel vor. Ähnlich wie in der Serie prägen die Hauptcharaktere und Gegner die jeweiligen Abschnitte. Charaktere sind mal wieder en masse vorhanden. An die 100 Stück sind es wohl auch wieder diesmal. Zumindest hat man sie nicht alle auf das Cover bekommen. family: Wingdings“>J

Bei „Dragonball Z: Budokai Tenkaichi 2“ wird sich der Single-Player für den Story-Modus entscheiden. Hier hat er die Möglichkeit eine Weltkarte zu befliegen, die roten Markierungen gekennzeichnet sind, um den Spieler auf Haupt- und Nebenmissionen hinzuweisen. Während ihr die Hauptmissionen erfüllen müsst um weitere Kapitel freizuschalten, sind die Nebenschauplätze besonders für Extras da, die euch später nützlich sein können.

Unter anderem verdient ihr euch ein „kleines“ Taschengeld, indem ihr euren Gegnern auch auf den Nebenschauplätzen zeigt, wo der Hammer hängt. Dieses Geld könnt ihr dann im Inventar-Shop verprassen, um höhere Werte zu erzielen. Weitere Spielmodi sind z.B. das klassische, aus der Serie bekannte, Dragon-Turnier, wo nach dem K.O.-Prinzip verfahren wird. Im Ultimate Battle Z habt ihr wie ein Fussball-Regionalligist die Möglichkeit, euch bis an die Spitze der höchsten Spielklasse zu kämpfen. Aufsteigen heißt hier also das primäre Ziel. Bei Evolution Z könnt ihr frei geschaltete Boni am Kämpfer anbringen und ihm dadurch neue Kräfte und Möglichkeiten verleihen.

Wie immer schaut der Spieler auch bei diesem Dragonball-Hit über die Schulter seines Kämpfers. Durch die Steigerung an Combos während der Kämpfe und den unzähligen Pariermöglichkeiten, besitzt ihr bei „Tenkaichi 2“ einen deutlich größeren Spielraum, als bei den Vorgängern. Ähnlich wie bei „Mortal Kombat“ könnt ihr Combos anbringen, die euren Gegner fast alles an Energie abziehen, was er hat. Bis ihr dahin kommt, müsst ihr aller eine ganze Weile lernen, da die Tastenkombinationen nicht ohne sind. Genauso wie der ganze Schwierigkeitsgrad der exorbital schwer ist, wenn ihr die höchste Stufe gewählt habt. Hierzu müsst ihr wirklich flinke Finger und reaktionsschnelle Augen haben.

Während es bei anderen Dragonball-Teilen misslungen ist, dem Kämpfer eine Art eigenen Charakter zu geben, haben die Entwickler dieses Mal bessere Arbeit geleistet. Ein dicker Klotz wie Bu verhält sich in seinen Bewegungen nämlich ganz anders als ein flinker Son-Gohan. Normalerweise gehört dies auch zur Standard Programmierung eines jeden Spiels. Hätte Atari hier diesmal auch verschlafen, wäre das alles andere als löblich gewesen. So konnte ich mich nun auf einen Charakter festlegen, ohne dass ich bei einem Wechsel das Gefühl haben musste, die Bewegungsabläufe wieder zu erleben. Was ihr zudem äußerst schnell feststellen werdet: hattet ihr in der TV-Serie einen Favoriten, werdet ihr auch diesen für euren Storymodus etc. wählen. Inkl. all seiner Eigenschaften und Angriffsfähigkeiten, die euch vor dem Fernseher fasziniert haben.

Selbstverständlich könnt ihr euch mit der Zeit auch in den kaum bezwingbaren Super-Sayajin verwandeln, der euch bei „Tenkaichi 2“ nochmals neue Angriffe und Fähigkeiten zur Verfügung stellt. Eine sehr schöne und zusätzliche Neuerung ist der Mehrkämpfer-Modus während der Kämpfe. Hin und wieder gilt es nämlich im Team zu bestehen. Dort kann der Spieler dann zwischen den Protagonisten hin und her switchen. So habt ihr die Möglichkeit eure Möglichkeiten und Angriffe zu verdoppeln und ihr nicht mehr so berechenbar, weil die K.I. sich nicht auf euch einstellen kann. Zum Ende der Story wird es zudem machbar sein, eine Fusion zu vollziehen.

Dieses Highlight, welches ich bisher noch nicht bei einem Dragonball-Teil bewundern durfte (bin auch noch nicht so lange auf den Zug aufgestiegen), scheint hier äußerst simpel umgesetzt worden zu sein. Richtig cool, wenn hier ebenfalls neue Fähigkeiten zum Tragen kommen. An Abwechslung auf dem Kampsektor ist dieses Spiel wirklich nicht zu überbieten. Grafik- und stotytechnisch muss man halt Fan der Serie sein, da sich alles an der Dragonball-Thematik orientiert.

Trotzdem bleibt festzuhalten, dass die Grafik inkl. Special Effekts und Umgebungsdarstellung noch einmal aufpoliert wurde. Nach wie vor habt ihr die Möglichkeit, wie ein Abrisskommando durch die Gegend zu ziehen und alles zu Kleinholz zu fabrizieren, wonach euch ist. Begleitet wird dies immerzu von unterhaltsamen Explosionen, die an Ort und Stelle passen, wie ein Gummiballon in eine Schmelzanlage. Na ja…

Gut gelungen ist die Kameraführung, die euren Charakter nicht aus den Augen verliert und ärgerliche Zwischenfälle somit vermieden werden. Einzig ärgerlich ist der dünne Multilayer-Modus, der wie zu besten Street Fighter 2 Zeiten gestaltet wurde. 1on1 also und das war es.

Das war es auch mit diesem Test zu „Dragonball Z: Budokai Tenkaichi 2“, der mir richtig viel Spaß gemacht hat, zumal ich am liebsten alleine zocke. Dragonball hat mir einige spaßige Stunden gebracht, was auch damit zu tun hat, dass ich ein Fan der Serie gewesen bin. Spieler, die einfach nur gerne vielfältig kämpfen müssen sich eventuell an den Look gewöhnen. Ist dies geschehen, fühlt er sich in der Dragonballwelt genauso schnell heimisch, wie jeder andere auch.   

3 Meinungen

  1. ja em also da gibt es keine tastenkombinationen z.B. für kame hame ha oder so is voll schitt aber an sonst nicht schlecht.

  2. Hey hab mal eine frage ehm.. bei evolution Z wie kann ich da auf 100% kommen ich hab alle gelben aber woher kann ich die blauen kriegen bitte beantworte mir meine frage durch meine email die da steht djplayerfaton@hotmail.de <–

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.